1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Landesliga Braunschweig Handball (m)

28:21 im Spitzenspiel beim MTV Rosdorf: Die HSG Rhumetal bleibt ganz vorn mit dabei

Erstellt:

Kommentare

Einen starken Auswärtssieg im Spitzenspiel fuhren die HSG Rhumetal und Robin Stach (am Ball) am Samstag in Rosdorf ein.
Einen starken Auswärtssieg im Spitzenspiel fuhren die HSG Rhumetal und Robin Stach (am Ball) am Samstag in Rosdorf ein. © Hubert Jelinek

Die Handballer der HSG Rhumetal halten in der Landesliga weiter Anschluss zum Tabellenführer Sportfreunde Söhre II. Durch einen ungefährdeten 28:21 (15:8)-Erfolg am Samstagabend im Verfolgerduell beim MTV Rosdorf schoben sie sich am Mitkonkurrenten vorbei auf Rang zwei. Auf die Spitze fehlen drei Zähler.

Rosdorf – Den Grundstein legten die Rhumetaler mit einer vorzüglichen Vorstellung in der ersten Halbzeit. Bis zum 6:4 nach zwölf Minuten verlief das Duell noch halbwegs ausgeglichen. Dann traf Niklas Bertram jedoch dreimal in Serie. Michael Dewald erhöhte auf 10:4 (17.). Diesen Vorsprung nahmen die Gäste mit in die Halbzeit.

Sollten die Rosdorfer, zuvor in zehn Partien unbesiegt, in der Pause noch auf eine Wende gehofft haben, so wurde ihnen dieser Zahn nach Wiederbeginn von der HSG-Sieben ganz schnell gezogen, die ihr Spiel konsequent durchzog. Das Tor von Niklas Krell zum 26:16 in der 51. Minute stellte den höchsten Abstand dar.

„Ein ganz großes Lob an die gesamte Mannschaft. Wir haben gleich gut ins Spiel gefunden und waren über 60 Minuten die bessere Mannschaft. Und wir hatten den breiteren Kader“, freute sich HSG-Trainer Kai Kühn über den gelungenen Jahresabschluss. Seine Schützlinge erarbeiteten sich vorn viele freie Würfe. „Unsere Deckung mit Benny Ilsen im Tor war einfach überragend. Das zeigen auch die nur 21 Gegentore. Die zweite Halbzeit war dann etwas ausgeglichener. Aber wir aber das gut zu Ende gespielt.“

HSG: Ilsen, Lipp, Althans - J. Scheidemann 1, Osteroth 1, Repenning, Schlüter 2, Bertram 8, Kreitz 7/1, Dewald 4/2, Isermann, Krell 3, Bierwirth 2, Stach.  

(Andreas Schridde)

Auch interessant

Kommentare