Handball-Landesliga Männer: HSG Rhumetal hat Schlusslicht Hondelage zu Gast

Schaulaufen des Meisters

Der Meister feiert: Rhumetals Handballer in Sektlaune, nachdem der Titel unter Dach und Fach ist. Doch die Saison geht noch weiter. Archivfoto:  zel

Katlenburg. Für den frisch gebackenen Meister HSG Rhumetal beginnt am Sonntag in der Handball-Landesliga der Männer das fünfteilige Kürprogramm. Zum Auftakt ist ab 17 Uhr in der Burgberghalle die Vertretung des MTV Hondelage zu Gast.

Wer gesehen hat, wie energisch sich die Meistermannschaft aus dem Rhumetal im Spiel gegen Braunschweig zuletzt gegen die erste Heimniederlage stemmte, dem dürften kaum Zweifel an der Ernsthaftigkeit kommen, mit der sich die HSG-Akteure in das Schaulaufen begeben. Das sind sie ihrer großen Fangemeinde schuldig, die sich bereits auf Verbandsliga-Handball freut. Und nicht zuletzt geht es darum, den Nimbus der Unbesiegbarkeit in dieser Saison in der Burgberghalle zu verteidigen.

Die Vorzeichen für die HSG stehen nicht schlecht. Denn klarer könnte die Favoritenrolle vor dem nächsten Anpfiff kaum sein. Schließlich liegen 13 Plätze und 30 Punkte zwischen den Kontrahenten. Die Gäste hinken als Schlusslicht bereits vier Zähler hinter einem Nicht-Abstiegsplatz hinterher.

Die Rhumetaler ihrerseits haben das Trainingspensum in der Osterpause etwas heruntergefahren, greifen nun aber wieder an. „Ich erwarte weiterhin vollen Einsatz. Schließlich haben wir mit Hondelage noch eine Rechnung offen“, erklärt Arne Leunig. Das Hinspiel endete überraschend 32:32. „Das ist unglücklich gelaufen, war aber auch sehr schlecht von uns.“

Der HSG-Coach möchte die Gelegenheit nach dem feststehenden Aufstieg nutzen, um in den letzten Spielen etwas mehr durchzuwechseln. Dabei muss er aber noch auf Sebastian Strohschneider, Benny Jentsch, Niklas Hermann, und Jonas Engelberg (alle Urlaub) verzichten. Julian Scheidemann braucht noch etwas Zeit, um seine Fußverletzung auszukurieren. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.