Rückraum der TG Münden II ist geschwächt

Senger fällt aus

Dennis Senger

Hann. Münden. Ihr drittes von insgesamt sieben auf einander folgenden Auswärtsspielen in der Handball-Landesliga der Männer führt die TG Münden II nach Peine. Sie trifft am Samstag um 18.30 Uhr auf Aufsteiger MTV Peine.

Genau wie die TG haben auch die Peiner ihre ersten beiden Spiele mehr oder minder klar verloren. Peine hat sich zu einer Fahrstuhl-Mannschaft entwickelt. In den letzten Jahren ging es mehrmals von der Regionsoberliga in die Landesliga und ein Jahr später stieg der MTV prompt wieder ab. Diesmal soll sich das aber nicht wiederholen, doch der Beginn der Saison verläuft sehr holprig. Trainer Christian Dümer ist im Moment nicht zu beneiden. Mit Dennis Senger fällt einer seiner wenigen Rückraumspieler verletzt aus. Eine Verletzung am Handgelenk führt wohl dazu, dass er noch länger fehlt. Zum Kader stoßen mit Arne Neuhaus und Maxi Berndt wieder zwei wichtige Spieler. Martin Thormeyer kann wenigsten im Abwehrbereich spielen.

„Mit Dennis fällt ein wichtiger Baustein im Angriff aus. Wir sind im Rückraum nicht gerade üppig besetzt und müssen versuchen, das Beste daraus zu machen. Mein Ziel ist es, uns von Spiel zu Spiel zu steigern, dann stellt sich wohl hoffentlich auch ein Erfolg ein“, so Christian Dümer. (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.