Der NHC ist zum Siegen verdammt

Northeim. In der Handball-Landesliga der Männer zählt für den Northeimer HC II beim letzten Auftritt des Jahres nur ein Sieg, wenn es am heutigen Samstag in der heimischen Schuhwallhalle gegen den MTV Hondelage geht. Anpfiff ist um 17 Uhr.

Seit sechs Begegnungen ist die NHC-Reserve sieglos. Viele Verletzte und damit ständig wechselnde Besetzungen sind ursächlich für die Negativserie. Das Tabellenende ist nur noch drei Zähler entfernt. Für die Psyche und natürlich um nicht noch tiefer in den Abstiegsstrudel zu geraten, wäre ein Sieg zum Jahresabschluss Gold wert.

Das gilt umso mehr, weil man im sechsten Heimspiel auf einen direkten Mitkonkurrenten trifft. Die Gäste haben nur zwei Zähler weniger als der NHC. Zwar ist die MTV-Sieben in der Fremde bisher ausnahmslos leer ausgegangen, immerhin aber überraschte man unlängst mit einem Punktgewinn gegen die HSG Rhumetal.

„Sehr wichtiges Spiel“

„Auf uns wartet ein sehr wichtiges Spiel“, lässt Trainer Christian Kühne keinen Zweifel an der Bedeutung der kommenden 60 Minuten. „Es geht gegen einen direkten Kontrahenten. Um nicht völlig abzurutschen, muss ein Sieg her.“

Die Vorzeichen für die richtungsweisende Partie sind allerdings alles andere als optimal. Timo Effler trägt nach einem Arbeitsunfall Gips und dürfte sich aller Voraussicht nach in die Liste der Langzeitverletzten einreihen. Der endgültige Kader wird also erneut erst kurzfristig feststehen.

„Trotz allem werden wir kämpfen und wollen versuchen, den Heimvorteil zu nutzen und die Punkte in Northeim zu behalten“, erklärt der NHC-Coach. Ein Sieg würde vor der Spielpause etwas Luft geben. „Dazu müssen alle über sich hinauswachsen, um die Ausfälle zu kompensieren. Aber das wird eine große Aufgabe.“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.