Schoningen/Uslar/Wiensen ist zurück in der Handball-Landesliga der Männer

Solling-HSG ist wieder da

Die Trainer und die Neuen: (von links) Wolfgang Scharberth, Daniel Lange, Tim-Elias Warnecke, Andre Weifenbach, Lukas Herwig, Jonas Pohl, Simon Herwig und Lars Nolte. Foto: privat/nh

Uslar. Nach sechs Jahren Pause kehren die Handballer der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen in die Landesliga zurück. Mannschaft und Anhänger im Solling dürfen sich gleich zum Start auf ein Derby freuen. Erster Gast in Uslar ist am 10. September die Reserve des Northeimer HC.

„In der neuen Spielzeit steht eindeutig der Teamgedanke im Fokus. Wir möchten eine Verbindung schaffen zwischen Neuzugängen und den Jungs, die bereits länger für uns spielen“, sagt Manager Wilfried Fischer. Ziel der Mannschaft sei es, gegenüber der Aufstiegssaison eine Schippe draufzulegen. „Das kommt selbstbewusst, ehrlich und direkt daher. So wie Handball im Solling eben ist.“

Mit Simon Herwig und Daniel Lange von der HSG Wesertal sind gestandene Leistungsträger neu dabei. Dazu kommen Rückkehrer Tim Warnecke und Jonas Pohl aus der Wesertaler Jugend. Nach den Herbstferien wird Lukas Herwig (Plesse II) zur Mannschaft stoßen. Nach dem Rücktritt von Andreas Thiele, der bei Bedarf aber aushelfen wird, bilden André Weifenbach und Florian Lindemann das Torhütergespann.

Das Trainerduo Lars Nolte und Wolfgang Scharberth arbeitet an der Entwicklung des Teams. Dazu forderten sie ihre Jungs in Testspielen und Turnieren gegen starke Mannschaften wie Duderstadt, Stadtoldendorf, Rhumetal, Alfeld, Moringen und Spanbeck. „Wenn alle bereit sind, ihre Leidenschaft zu investieren und wir von größeren Verletzungen verschont bleiben, sind wir alle gespannt. Im Vordergrund steht der Klassenerhalt. Ein Platz im Mittelfeld ist angepeilt. Und nach oben lassen wir alles offen“, sagt Fischer optimistisch.

Die Generalprobe steigt am 4. September. Dann treffen die Sollinger im Pokal in Bovenden auf den Verbandsligisten MTV Geismar. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.