1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Landesliga Braunschweig Handball (m)

Ersatzgeschwächte Solling-HSG wieder Außenseiter: Schoningen/Uslar/Wiensen empfängt die HSG Rhumetal

Erstellt:

Kommentare

Vergangenen Sonntag setzte sich die Northeimer Reserve mit Jonas Mandel deutlich gegen die ersatzgeschwächte Solling-HSG durch. Die empfängt nun Rhumetal, während der NHC nach Bovenden muss.
Vergangenen Sonntag setzte sich die Northeimer Reserve mit Jonas Mandel deutlich gegen die ersatzgeschwächte Solling-HSG durch. Die empfängt nun Rhumetal, während der NHC nach Bovenden muss. © Stefan Barbeln

In der Handball-Landesliga der Männer hat die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen in einem weiteren Derby die HSG Rhumetal zu Gast. Northeim II ist bei Spanbeck/B. gefordert. Die Begegnung zwischen Moringen und Elm wurde auf Wunsch der Gäste wegen akuter Personalprobleme auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - HSG Rhumetal (Sa. 19.30 Uhr, Uslar). „Am Samstag geht es zu einem der schwersten Auswärtsspiele. Uns wird eine hitzige Stimmung erwarten“, sagt Rhumetals Trainer Kai Kühn und hat Respekt vor der Aufgabe im Solling. „Wir müssen eine bessere Deckung stellen als beim letzten Spiel.“ Beim Heimsieg über Bad Harzburg reichte für seine Crew ein biederer Auftritt für einen Arbeitssieg. Erschwert wird das Unternehmen Auswärtssieg durch Aufstellungsprobleme. Offen sind die Einsätze von Ole Bierwirth (Rückenprobleme), Alex Lipp (Knie) und Finn Kreitz. Fehlen wird definitiv Niklas Heiligenstadt. Der zog sich eine schwere Knieverletzung zu.

Gegen den Verbandsligaabsteiger aus der Nachbarschaft rechnen sich die Gastgeber wie schon in Northeim nur Außenseiterchancen aus. „Wir stehen wieder vor einer großen Herausforderung und hoffen auf die Unterstützung zahlreicher Zuschauer, um dem Favoriten Paroli bieten zu können“, sagt HSG-Manager Wilfried Fischer. „Wir haben ein Heimspiel. Da müssen wir immer dahinkommen, dass wir jeden Gegner in Schwierigkeiten bringen.“ Allerdings muss Trainer Jürgen Kloth krankheitsbedingt und aufgrund von Verletzungen erneut auf einige Stammkräfte verzichten. „Auch hier haben wir im Vorfeld versucht, eine Spielverlegung zu vereinbaren. Rhumetal hat dies aber auch abgelehnt“, sagt Fischer. „Die Jungs werden dennoch alles daransetzen, um dem Favoriten ein Bein zu stellen.“

SG Spanbeck/Billingshausen - Northeimer HC II (So. 17 Uhr, Bovenden). Bei den Gastgebern läuft es in dieser Spielzeit alles andere als rund. Den beiden Erfolgen gegen Bad Harzburg und Aufsteiger Moringen stehen teils deftige Niederlagen gegenüber. Zuletzt trat man zum Gastspiel bei der HG Elm nicht an. In der Vorsaison zog Spanbeck gegen die NHC-Reserve zweimal den Kürzeren.   (Andreas Schridde)

Auch interessant

Kommentare