Handball-Landesliga Männer: Schoningen/Uslar/Wiensen unterliegt Spanbeck knapp mit 17:19

Sollinger schnuppern an Überraschung

Uslar. Im Nachholspiel der Handball-Landesliga sind die Männer der HSG Schoningen/U./W. am Samstag in eigener Halle bei der 17:19 (6:10)-Niederlage gegen den Tabellenzweiten SG Spanbeck/B. nur knapp an einer Überraschung vorbeigeschrammt.

Die HSG musste von Beginn an einem Rückstand hinterherlaufen. Kurz nach dem Seitenwechsel hatte sich der Kontrahent schon auf 12:6 abgesetzt. Doch dann erwachte der Kampfgeist der Heimsieben. Der wurde knapp zwei Minuten vor dem Ende mit dem Anschlusstreffer zum 17:18 durch Lukas Herwig belohnt. Zu einem Punktgewinn reichte es aber nicht mehr. Praktisch mit dem Schlusspfiff machte Pleßmann für die SG alles klar. Die Zuschauer verabschiedeten beide Teams nach einem packenden Duell mit stehenden Ovationen.

„Wir sind mehrmals nach Rückständen zurück ins Spiel gekommen“, lobte HSG-Manager Wilfried Fischer die Moral seiner Schützlinge. „Am Ende haben Kleinigkeiten den Unterschied gemacht.“

HSG: Weifenbach - L. Herwig 3, S. Herwig 5, T. Warnecke 2, Theiß 2/2, Bultmann, Stier 3, Scharberth, Böhm 1, Schneider, Sonnenschein 1, N. Herwig.

Dienstag geht’s schon weiter

Bereits am Dienstag sind die HSG-Männer erneut im Einsatz. Ab 20 Uhr wird die Partie bei der HSG Nord Edemissen nachgeholt. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.