Handball-Landesliga im Schnellcheck – TG Münden II 25:25 gegen Northeim II

Spiel gedreht, doch nur remis

Traf am Samstagabend viermal für die TG II: Maximilian Berndt. Foto: Pietsch

Hann. Münden. Handball-Landesligist TG Münden II holte am Samstag zwar den ersten Punkt in eigener Halle, doch der angestrebte erste Saisonsieg wurde wieder einmal verpasst. In einem packenden Spiel gegen den Northeimer HC II hieß es am Ende 25:25 (12:13). Die Partie gibt es heute im Schnellcheck:

? War das Endergebnis gerecht?

!Aufgrund der unterschiedlichen beiden Halbzeiten schon. Gegen den Drittletzten hätte eigentlich ein Sieg gelingen müssen.

? Wie war der Spielverlauf?

!Northeim kam besser ins Spiel und legte eine 5:2-Führung vor. Die TG II war in den ersten Minuten viel zu fahrig und ließ einige gute Chancen liegen. Das wussten die Gäste clever zu nutzen. Plötzlich stand es aus Mündener Sicht 5:11. Nach 20 Minuten wachte die TG endlich auf und schaffte bis zur Pause den Anschluss. Die zweite Hälfte war an Spannung kaum zu überbieten. Die TG war nach ihrer Aufholjagd im Aufwind. Fred Zischka und Björn Prinz brachten die Gastgeber erstmals in Führung (14:13). Northeim konterte postwendend, doch die Dümer-Sieben drehte auf und lag bis kurz vor dem Abpfiff immer vorn. Beim 23:20 nach 54 Minuten schien der erste Sieg nicht mehr fern. Doch die Gäste mit ihrem starken Mittelmann Michael Skala ließen nicht nach und verkürzten. Dennis Senger gelang das 25:24 für Münden, doch es reichte nicht zum Sieg.

? Gab es einen Aufreger im Spiel?

!Ja. In der 59. Minute wurde Björn Prinz gefoult. Da erhitzten sich die Gemüter und es kam zu einer Rudelbildung. Doch das Schiedsrichtergespann brachte schnell wieder Ruhe ins Spiel.

? Was sagt der Trainer?

!Die Analyse von Christian Dümer fiel zwiespältig aus: Je länger das Spiel dauerte, desto sicherer wurden wir. Die Abwehr um die beiden starken Torhüter Patrick Sonne und Jonas Görtelmeyer gaben uns Halt. Schade dass wir uns nicht belohnt haben.

? Wie lautet das Fazit des letzten Spiels des Jahres?

!Die TG Münden II hat gezeigt, dass sie sich noch nicht aufgegeben hat. Mit einer solchen Moral wie am Samstag ist noch nicht aller Tage Abend. Allerdings: Zehn Saisonspiele ohne einen Sieg sind schon eine recht deutliche Aussage.

TG Münden II: Sonne, Görtelmeyer – Prinz 7/2, Zischka 6/3, Berndt 4, Wilhelm 3, Oppermann 2, Senger 2, Dümer 1, D. Rust, Kühn, Toll, Lehners, Thormeier (zrp)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.