1. Startseite
  2. Sport
  3. Handball regional
  4. Landesliga Braunschweig Handball (m)

Startschuss für die Solling-Sieben: Spanbeck/B. kommt am Samstag nach Uslar

Erstellt:

Kommentare

Neun Mal traf Karl Hofmann beim Saisonauftakt gegen Rhumetal für den Northeimer HC II. Nun geht es nach Groß Lafferde.
Neun Mal traf Karl Hofmann beim Saisonauftakt gegen Rhumetal für den Northeimer HC II. Nun geht es nach Groß Lafferde. © Stefan Barbeln

In der Handball-Landesliga der Männer steigt die HSG Schoningen/Uslar/Wiensen mit einem Heimspiel gegen Spanbeck/Billingshausen in die Spielzeit ein. Northeim II und der MTV Moringen müssen sich auswärts bewähren. Rhumetal und Plesses Reserve sind spielfrei.

MTV Groß Lafferde II - Northeimer HC II (Sa. 19 Uhr). Trotz der Niederlage hinterließ die NHC-Reserve beim Saisonauftakt gegen Rhumetal einen starken Eindruck. „Diesmal wollen wir Zählbares mitnehmen“, sagt Trainer Carsten Barnkothe. Dazu müsse die Mannschaft ihre Leistung über die vollen 60 Minuten abrufen. Auch in der Rückwärtsbewegung habe man noch Luft nach oben. „Aber um über die gesamte Saison konkurrenzfähig zu sein, brauchen wir noch ein bis zwei Rückraumspieler mehr im Kader. Daran wird jetzt gearbeitet.“ Die Gastgeber zogen am ersten Spieltag bei der HG Elm knapp mit 29:30 den Kürzeren.

HSG Schoningen/Uslar/Wiensen - SG Spanbeck/B. (Sa. 19.30 Uhr, Uslar). Im Solling freut man sich nach langer Zeit auf einen kompletten Heimspieltag mit zwei Nachwuchsteams, den in die Regionsoberliga aufgestiegenen Frauen und dem Auftritt der Landesligamänner zum Abschluss. In der Vorsaison hielt die Kloth-Truppe die SG zwei Mal sicher in Schach. Bei der Neuauflage bleibe abzuwarten, „wie wir den Abgang von vier Spielern verkraften werden“, sagt HSG-Manager Wilfried Fischer, der ein Duell auf Augenhöhe erwartet. „Es gibt keinen klaren Favoriten. Umso wichtiger wird die Unterstützung unserer Zuschauer für einen erfolgreichen Saisonstart sein.“

HSG Bad Harzburg/Vienenburg - MTV Moringen (Sa. 17.17 Uhr). Die Gastgeber sicherten sich in der abgelaufenen Spielzeit mit Ach und Krach den Klassenerhalt. Sie gingen auf Rang neun, dem ersten Nicht-Abstiegsplatz, über die Ziellinie. Wenig erfolgreich verlief auch der Start in die neue Saison. Bei der SG Spanbeck/Billingshausen zog die Crew von Trainer Jens Kloß mit 24:28 den Kürzeren. Jan Gehlhar, erfolgreichster HSG-Werfer der letzten Serie, zeigte sich dabei mit sechs Treffern schon wieder in Torlaune. Auf ihn wird die Moringer Abwehr ein besonderes Augenmerk werfen müssen, will man den Auftakterfolg gegen Geismar im Harz veredeln.   (Andreas Schridde)

Auch interessant

Kommentare