Handball-Landesliga Männer: Wittinger Reserve ist zu Gast am Schuhwall

NHC strebt siebten Heimsieg an

Ansprache: Northeims Trainer Christian Kühne stellt seine Schützlinge in einer Auszeit neu ein. Archivfoto:  zel

Northeim. Ihren siebten Saisonsieg in der „geliebten“ Schuhwallhalle möchte die Reserve des Northeimer HC in der Handball-Landesliga der Männer landen, wenn am Sonntag um 17 Uhr das Kräftemessen mit dem VfL Wittingen II angepfiffen wird.

Nach einem vielversprechenden Auftakt hatten Northeims Reservisten eine durchaus kritische Phase mit sieben sieglosen Begegnungen zu überstehen. Die Wende kam mit zwei Heimsiegen gegen Hondelage und Lafferde. Dank der weiteren Erfolge in der Schuhwallhalle befindet sich der NHC zwischenzeitlich in ruhigen Gewässern und kann dem letzten Saisondrittel gelassener entgegensehen.

Gleiches gilt auch für den Aufsteiger aus Wittingen. Ein weiteres Jahr Landesliga-Zugehörigkeit dürfte bereits gesichert sein. Der VfL wird bestrebt sein, das klare Hinspielresultat (34:25) zu wiederholen. Ein bisschen Wundertüte reist mit den Gästen auch an, weiß man doch nie, ob auch noch der eine oder andere Akteur aus der Ersten aufläuft, die aktuell um den Verbleib in der Oberliga zittern muss.

Die Pleite aus dem Hinspiel macht auch NHC-Trainer Christian Kühne noch zu schaffen. „Das Spiel haben wir ganz früh abgeschenkt. Das wollen wir jetzt ausbügeln“, sagt er. Personell hat er vermutlich die Qual der Wahl. Alle Spieler sind fit. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.