Handball-Landesliga: Stark dezimierte Gastgeber unterliegen Spitzenreiter 23:29

TG-Reserve verkauft sich teuer

A-Jugend im Landesliga-Team: Niklas Rülke erzielte wie Nachwuchsmann Sebastian Toll drei Tore. Foto: Pietsch

Hann. Münden. Handball-Landesligist TG Münden II verlor sein Heimspiel gegen den Spitzenreiter HSG Rhumetal mit 23:29 (10:18). Trotz der Niederlage verkaufte sich die Mannschaft teuer.

Die Vorzeichen standen bei der TG II schlecht. Die Mannschaft musste auf Jan Ippensen, Mathias Linke und Simon Holzapfel verzichten. Auch Trainer Christian Dümer war an diesem Samstag verhindert. Er wurde von Arne Endig auf der Bank ersetzt. Zu Beginn des Spiels hatte die Heim-Sieben dem druckvollen Spiel der Gäste wenig entgegen zu setzen. Die TG bekam Gästespieler Benjamin Jentsch nicht in den Griff. Dieser trat nicht nur als Torschütze auf, sondern setzte seine Mitspieler immer wieder gekonnt ein. So führte der Spitzenreiter nach 20 Minuten mit 10:4.

Die TG kam wie verwandelt aus der Kabine. Der Spitzenreiter bekam nun mehr Probleme und zeigte auch Nerven. Angetrieben von einem starken Dennis Senger setzte die Heimsieben so manchen Nadelstich in die Rhumetaler Abwehr. Tor um Tor wurde aufgeholt. Schlussmann Patrick Sonne steigerte sich enorm und vereitelte so manche Chance der Gäste. Beim 16:21 war die TG fast wieder dran. Viel mehr konnten die Gastgeber den Aufstiegsfavoriten jedoch nicht in Bedrängnis bringen. Zwar nahm die TG ihr Herz weiter in die Hand und erzielte nach 54 Minuten das 22:26, doch vergab das Team in dieser Phase zwei Siebenmeter. So konnten die Gäste auf 22:28 wegziehen.

Die TG II hat Charakter gezeigt und nie aufgegeben. Das honorierten auch die Zuschauer. Die Punkte gegen den Abstieg muss die TG gegen andere Mannschaften holen. Mit der Einstellung vom Samstag ist das nicht unrealistisch.

„Trotz der Niederlage haben wir heute ein gutes Spiel gesehen“, meinte Arne Endig. In der zweiten Halbzeit haben wir aber zu viele gute Chancen liegen lassen. Hervorzuheben ist, dass unser beiden A-Jugendspieler Niklas Rülke und Sebastian Toll sich gut eingeführt haben und auch Michael Ballay aus der dritten Mannschaft machte seine Sache gut.“

TG Münden II: Görtelmeyer, Sonne - Mett, Senger 4, Zischka 1, Hess 5, Oppermann, Neuhaus 3/1, Thormeier, Endig 5/2, Rülke 3, Toll 3, Ballay.

Von Rüdiger Pietsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.