Der Titel ist (fast) unter Dach und Fach

Münden. Es ist fast geschafft! Sechs Spieltage vor Saisonende stehen die Handballer der HSG Rhumetal so gut wie sicher als Landesmeister fest. Möglich wurde dies durch einen 29:23 (18:10)-Erfolg bei der TG Münden II und die Patzer der Verfolger aus Osterode und Schöningen. Sechs Spiele vor dem Ende hat Rhumetal zwölf Punkte Vorsprung und das deutlich bessere Torverhältnis. Endgültig sollen die Sektkorken nächsten Sonntag knallen, wenn Braunschweig II kommt.

Der designierte Meister setzte sich in Münden schnell auf 10:4 ab. Dafür sorgte eine stabile Abwehr im Zusammenspiel mit einem sehr guten Jan Gerke im Tor. „Wir haben die Fehler des Gegners ausgenutzt“, lobte Rhumetals Coach Arne Leunig. Auch nach dem Wechsel waren die Gäste tonangebend. Erst Mitte der zweiten Halbzeit ließ die Konzentration etwas nach. Ernsthaft in Gefahr geriet der Sieg aber nicht mehr.

Beim Sieger kamen alle Akteure auf ihre Einsatzzeiten. Jan Gerke war ein sicherer Rückhalt und parierte drei Siebenmeter. Linksaußen Niklas Wittwer bestach mit einer starken Quote und aufmerksamer Abwehrarbeit.

HSG: Gerke (1. - 60.), Voß (n.e.) - Hermann 3, Sochert, Schlüter 4, Leunig 1, Strohschneider 1, Jentsch 5, Zimmermann 5/2, Wittwer 6, Scheidemann 3, Hesse 1, Mittelstädt. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.