Heimspiel gegen Geismar am Samstag: TG II unter Druck

Soll wieder Regie führen: Simon Holzapfel. Foto: Pietsch

Hann.Münden. In der Handball-Landesliga empfängt die TG Münden II am Samstag den MTV Geismar in der Gymnasiumshalle (17 Uhr).

Dabei geht es für die TG II um wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nicht erst nach dem letzten Spiel in Groß Lafferde schrillen die Alarmglocken bei der TG II. Die Mannschaft ziert das Tabellenende, deshalb ist ein weiterer Heimsieg Pflicht. Das weiß auch Trainer Christian Dümer, der hofft, am Samstag auf einen kompletten Kader zurückgreifen zu können. „Ein Sieg ist unbedingt Pflicht, ohne Wenn und Aber. Der MTV Geismar ist so eine Art Wundertüte. Das zeigen die bisherigen Ergebnisse. Am Samstag müssen wir von Beginn an klarmachen, wer die Halle als Sieger verlassen will“, sagt Dümer.

Kein leichtes Unterfangen

Das wird kein leichtes Unterfangen. Nach der klaren Auswärtsniederlage in Groß Lafferde und den Erfolgen der direkten Konkurrenz im Abstiegskampf kann sich die TG keine weitere Niederlage erlauben. Noch sind die Nichtabstiegsplätze in Reichweite, aber jede weitere Niederlage würde die Lage weiter verschlimmern. Soweit sollte es aber nicht kommen. Das Potenzial in der Mannschaft ist vorhanden. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.