Weite Anreise für den Klassenprimus

Louis

Katlenburg. Vor ihrer weitesten Auswärtsfahrt der Saison stehen die Landesliga-Handballer der HSG Rhumetal. Samstag steht die Partie bei der Oberligareserve des VfL Wittingen auf dem Programm. Anpfiff: 19.15 Uhr.

Die Tour in den Landkreis Gifhorn muss zwar nicht unbedingt zu einer Kaffeefahrt mutieren, dennoch können sich die Jungs um Louis Hesse relativ entspannt auf den Weg machen. Nach dem Erfolg im Spitzenspiel über Osterode beträgt der Vorsprung auf den Tabellenzweiten neun Punkte - bei noch neun Spielen.

Auch im Lager der Gastgeber dürfte das bisherige Abschneiden positive Gefühle wecken. Der Vizemeister 2014 aus der Region Südost hat sich in der neuen Liga gut eingelebt. Mit einem annähernd ausgeglichenen Punktekonto tummelt man sich im Mittelfeld. Besuch vom Abstiegsgespenst wird der VfL wohl nicht mehr bekommen.

Arne Leunig möchte trotz der blendenden Ausgangslage die Spannung hochhalten. „Wir müssen weiter fokussiert bleiben“, mahnt der Coach. Dennoch gehen seine Schützlinge die nächste Aufgabe natürlich mit viel Rückenwind an. „Wichtig für uns ist, dass Niklas Hermann wieder einsatzbereit ist.“ Das habe auch bereits das Spiel gegen Osterode gezeigt. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.