Handball-Landesliga: Arne Endig und Matthias Linke fehlen gegen den MTV Groß Lafferde

Zwei Punkte, um den Abstand zu wahren

Im Heimspiel gegen Gr0ß Lafferde können Adrian Rust (am Ball) und Pascal Weinberger erfolgreich Revanche nehmen. Foto: zrp

Hann. Münden. Die vom Abstieg bedrohten Landesligahandballer der TG Münden empfangen am morgigen Samstag den Tabellenachten MTV Groß Lafferde. Die Partie wird um 17 Uhr in der Gymnasiumshalle angepfiffen.

„Das ist ein Heimspiel! Und Heimspiele dies müssen wirgerade in unserer jetzigen Situation gewinnen“, fordert Christian Dümer von seiner Mannschaft. Allerdings weiß er - wie eigentlich vor jedem Spiel - nicht so recht, auf welche Spieler er dabei zählen kann. Sicher ist nur, dass ihm zwei wichtige Spieler fehlen werden: Arne Endig macht die Fußverletzung, die er sich beim letzten Spiel in Northeim zugezogen hat, noch immer zu schaffen und Matthias Linke ist privat verhindert. Gerade er wird den Gastgebern fehlen. Wie sehr zeigte sich im Hinspiel, als die Mündener ohne ihren routinierten Abwehrrecke und mit einer ganz schwachen Abwehrleistung 31:39 unterlagen. Letztlich ist es aber unwichtig wer spielt. Die Mannschaft muss im Abstiegskampf unbedingt zwei Punkte holen. Zum einen geht es dabei um den Anschluss an das untere Mittelfeld, zum anderen muss man die Distanz zu den dahinter liegenden teams behaupten. Team und Trainer hoffen am Samstag auf die Unterstützung durch die Zuschauer. Das würde helfen, die Punkte in der Gymnasiumshalle fest zu halten. (zui)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.