Landesliga-Braunschweig

Ausgebuffter MTV Rohrsen lässt Volkmarshausen abblitzen

Miriana Minde
+
Gegner kommt zu spät: Miriana Minde kann sich in dieser Szene durchsetzen.

In der Frauenhandball-Landesliga kassierte der SV Schedetal Volkmarshausen eine deutliche Heimniederlage. Beim 22:33 (8:14) gegen den neuen Tabellenzweiten, MTV Rohrsen, blieb eine Überraschung aus.

Volkmarshausen – „Das war heute zu wenig gegen einen Gegner, der einfach ausgebuffter war und unsere Fehler im Angriff sofort ausnutzte. Das hat uns das Genick gebrochen“, sagte Trainer Lars Koltscynski. Der SVS startete ausgezeichnet und führte in der vierten Minute mit 4:1. Doch auf einmal riss der Faden und im Angriff lief kaum noch etwas zusammen. Die Gäste nutzten das und zogen durch einen 7:0-Lauf auf 8:4 davon. Erst nach zehn torlosen Minuten traf der SVS wieder, als Michelle Weise den Bann brach. Die Gastgeberinnen versuchten zwar alles, um den Rückstand in Grenzen zu halten, doch die Mannschaft scheiterte viel zu oft an sich selbst. Der MTV Rohrsen war der bislang stärkste Gegner und zeigte auch warum: Sicher in der Abwehr und im Angriff kompromisslos bauten die Gäste den Vorsprung aus. In der 39. Minute führte der MTV erstmals mit zehn Toren Unterschied. Ein Manko auf Seiten des SVS war erneut die schlechte Bilanz bei den Strafwürfen: Von neun Versuchen vergab der SVS gleich fünf. Lars Koltscynski ordnete die Niederlage so ein. „Unsere vielen technischen Fehler und auch die Schwäche im Angriff konnten wir nicht beheben. Die Niederlage war verdient. Doch wir müssen jetzt nach vorne schauen, denn jetzt kommen die Gegner, gegen die wir punkten können.“ Am besten wäre es, damit am kommenden Samstag in Geismar zu beginnen, wo die dortige Oberliga-Reserve auf den SVS wartet. Verliert der SVS, dürfte es im Abstiegskampf immer schwieriger werden.

SV Schedetal Volkmarshausen: Otto, Mariola Jerrentrup – Weise 7/4, Minde 4, Wahle 3, Doppe 3, Stenzel 2, Kaps 1, Muriel Jerrentrup 1, Jaeger 1, von Kaehne, Urbschat, Cranen.  (Rüdiger Pietsch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.