DSC beendet Negativserie mit Auswärtssieg

Northeim/Dransfeld. In der Frauenhandball Landesliga gelang dem Dransfelder SC nach vier Niederlagen am Stück endlich wieder ein Erfolg. Die Flechtner-Sieben setzte sich in Northeim bei der zweiten Vertretung des NHC mit 23:17 (15:8) durch.

Nach dem Abpfiff fiel allen ein großer Stein vom Herzen. Endlich mal wieder ein Erfolg für die gebeutelte Seele des DSC. Dieser Erfolg hat gezeigt, dass die Mannschaft lebt und an sich glaubt. Trainer Sebastian Flechtner hatte seine Mannschaft gut eingestellt und war natürlich froh über den Sieg: „Meine Mannschaft hat besonders in der ersten Halbzeit das gespielt, was ich mir vorstelle.“ Der DSC erwischte einen guten Start. Nach dem 2:2 legten die Gäste ein 9:2 vor. Die Abwehr stand sicher. Auch Torhüterinn Steffi Kaufmann erwischte einen starken Tag und war ein großer Rückhalt. Einen Sahnetag erwischte Alexandra Menn, die kaum zu bremsen war.

In der zweiten Halbzeit kam ein wenig Hektik auf, aber auch diese Phase steckte der DSC weg. „Wir hatten den HC gut im Griff und ließen ihn kaum zum Zug kommen. Nun wollen wir im neuen Jahr an diese Leistung anknüpfen“, meinte Flechtner weiter.

Wie wertvoll der Sieg war, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Der DSC hat sich zwar auf Platz sieben verbessert, aber ein Ruhekissen ist das nicht, da es eventuell einen vermehrten Abstieg gibt.

DSC: Kaufmann, Müller – Menn 11/4, Achler 4, Mosebach 3/2, Peters 2, Bobrink 2, Sonsalla 1, Thielecke, Santos, (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.