Handball-Landesliga der Frauen

Dransfelder SC  kann Geismar vorzeitigen Aufstieg vermiesen

+
Ordentlich dagegenhalten: Miriam Achler (rechts) und ihre Mannschaftskameradinnen des Dransfelder SC erwarten den designierten Landesligameister.

Dransfeld. Die Handballerinnen des MTV Geismar wollen am Sonntag den einen, noch fehlenden Punkt zum Aufstieg holen. Gastgeber Dransfelder SC dürfte etwas dagegen haben.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass am Sonntag in der Sporthalle „Lange Trift“ eine Meisterschaft gefeiert wird. Zumindest haben sich das die Landesliga-Handballerinnen des MTV Geismar vorgenommen. Verhindern können das die Frauen des Dransfelder SC. Nämlich dann, wenn sie gegen den souveränen Tabellenführer einen Heimsieg einfahren. Anwurf ist um 14.30 Uhr.

Unmöglich scheint eine Dransfelder Überraschung keineswegs. Schon am vergangenen Wochenende stellte der DSC dem Tabellenzweiten aus Nord Edemissen ein Bein und leistete damit der Geismarer Mannschaft Schützenhilfe. Die benötigt jetzt nur noch einen Punkt zum Aufstieg in die Oberliga.

Die Gäste waren schon vor der Saison als heißer Titelkandidat gehandelt worden. Bisher gab es erst eine Niederlage. Dransfelds Trainer Sebastian Flechtner sieht die Situation gelassen: „Für uns ist es ein einfaches Spiel. Wir haben nichts zu verlieren und der MTV Geismar ist der klare Favorit. Durch unseren Sieg in Nord Edemissen haben wir zwei Bonuspunkte geholt.“ Durch den Erfolg hat sich der DSC ein wenig Luft verschafft und sich von den Abstiegsrängen etwas entfernt. Die Gastgeberinnen wollen vor eigenem Publikum die Partie zumindest lange offen halten.

Geismar hat im Angriff einiges zu bieten und Flechtner weiß, worauf es ankommen wird: „Wir müssen in der Abwehr gut stehen und dem MTV wenig Raum lassen. Und ich hoffe, dass unser schnelles Umschalten von Abwehr auf Angriff funktioniert.“ Flechtner wird auch kommende Saison den DSC betreuen. Er hat dem Verein zugesagt und möchte die Mannschaft weiter entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.