Entscheidender Schritt für die NHC-Reserve?

Northeim. Fast schon endgültig vertreiben kann die Reserve des Northeimer HC das Abstiegsgespenst in der Handball-Landesliga der Frauen, wenn man am Sonntag ab 15 Uhr im Auswärtsspiel bei TV Gut Heil Barum antritt.

Mit dem klaren Erfolg bei Schlusslicht Liebenburg vor der Osterpause sind die Northeimerinnen dem Ziel Klassenerhalt ein großes Stück näher gekommen. An die dort gezeigte Leistung gilt es anzuknüpfen, um den vielleicht entscheidenden Schritt an das rettende Ufer zu machen. Ein Sieg würde den Abstand zum Mitkonkurrenten auf vier Zähler vergrößern. Im ersten Vergleich behielt der NHC mit 23:19 die Oberhand.

„Die Zeit der Wahrheit beginnt. Jedes Spiel ist wichtig“, stellt Trainer Rainer Pischke klar. Ausgerechnet jetzt waren die Trainingsbedingungen aufgrund der Feiertage nicht optimal. „Ich hoffe, wir bekommen trotzdem eine fitte und schlagkräftige Truppe zusammen.“ Dazu werden verletzungsbedingt allerdings Janina Fröchtenicht, Sandy Hobrecht und Lena Hartmann nicht zählen. Der Einsatz von Sabrina Krüger ist noch offen.

„Wir müssen wie in Liebenburg als Team auftreten und nicht nur einstecken, sondern auch mal austeilen“, fordert der Coach. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.