Partie in Rosdorf ohne Zuschauer

Erstes Testspiel für Volkmarshäuser Handballerinnen

Felix Ippensen, Kopfbild
+
Neu im Amt: Felix Ippensen hat die 2. Frauenmannschaft des SV Schedetal übernommen.

Zweieinhalb Monate vor dem Saisonstart in der Frauenhandball-Landesliga bestreitet der SV Schedetal Volkmarshausen sein erstes Testspiel.

Volkmarshausen – Es ist wohl die längste Vorbereitungsphase, die die Mannschaft je bestreiten musste. Angesichts dessen sind Vorbereitungsspiele noch willkommener als sonst. Am Sonntag geht es zum MTV Rosdorf (Anpfiff: 15 Uhr, ohne Zuschauer). Der gastgebende Oberligist ist zum ersten Mal seit Jahren wieder als eigenständiger Verein unterwegs. Bei diesem Vergleich kommt es zum Wiedersehen mit zwei ehemaligen SVS-Spielerinnen: Alena Linze und Nele Dieck.

SVS-Trainer Lars Koltscynski steht vor allem durch die aufgerückten A-Jugendlichen ein großer Kader zur Verfügung. Der Coach sagt: „Das wird ein echter Härtetest. Der MTV hat eine starke und eingespielte Mannschaft, die in der vergangenen Saison als Aufsteiger eine scharfe Klinge schlug. Für mich ist das Ergebnis nebensächlich. Schließlich ist es das erste Testspiel, bei dem wir auch einiges neue ausprobieren wollen.“

Auch die Zweite des SVS ist mittlerweile voll im Training. Bei den zweiten Frauen gibt es auf der Kommandobrücke eine Veränderung: Gerrit Bömeke gab aus beruflichen Gründen den Trainerposten ab. Neu im Boot ist Felix Ippensen, der nicht lange überlegen musste und sich auf die neue Tätigkeit freut. Es bleibt auch bei der weiblichen B-Jugend im Trainerteam.  

Rüdiger Pietsch

In Aktion: Michelle Weise wirft hier mal vom Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.