Handball-Landesliga Frauen: Rhumetal siegt

Ein großer Schritt

Dransfeld. Die Frauen der HSG Rhumetal haben das Ziel Klassenerhalt in der Handball-Landesliga am Sonntag durch einen schwer erkämpften 28:26 (15:14)-Erfolg im Nachholspiel beim SC Dransfeld fast erreicht.

Rhumetal überzeugte mit einer starken Angriffsleistung. In der Defensive bereitete der körperlich starke Rückraum des Kontrahenten, allen voran Meike Grünewald (9 Tore), große Probleme. „Aber wir haben gut dagegen gehalten, clever gespielt und viel Tempo gemacht“, lobte Sascha Friedrichs. Die Bestnote verteilte der HSG-Coach an Torhüterin Daniela Kieslich.

Ihr Team hatte in einem stets engen Duell zumeist die Nase vorn. Aus einem 15:18 machte Dransfeld aber in der 49. Minute eine 22:21-Führung. Doch die HSG blieb dran. Carola Wahrhusen sorgte in der Schlussminute vom Punkte für die Entscheidung.

HSG: Kieslich, Friedrichs - Eichenberger 8/4, Mühlberger 4, A. Heise 8/2, Spangenberg, Behrens, K. Heise, Wahrhusen 1/1, Ellrott 5, Speit 1, Borchers, A. Diedrich 1. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.