Vorentscheidender Doppelspieltag in der Handball-Landesliga der Frauen

DSC kann die Weichen stellen

Müssen am kommenden Wochenende Siege einfahren: Katrin Thieleke (links) und ihre Mitstreiterinnen beim Dransfelder SC. Foto: Pietsch

Dransfeld. Der Dransfelder SC hat in der Handball-Landesliga der Frauen das Wochenende der Wahrheit vor der Brust. Am Freitagabend um 20.45 Uhr müssen sie beim direkten Konkurrenten im Abstiegskampf in Timmerlah antreten.

Keine 24 Stunden später hat der DSC dann den VfL Wittingen zu Gast. Dieses Spiel beginnt am Samstag um 17.30 Uhr in der Sporthalle Lange Trift.

In Timmerlah steht für den DSC sehr viel auf dem Spiel. Die Gastgeberinnen ließen am vergangenen Wochenende aufhorchen. Sie bezwangen den Tabellenführer SG Zweidorf/Bortfeld mit 19:13. Da der DSC gleichzeitig in Peine unterlag, zog Timmerlah am DSC vorbei auf Platz zehn. Viel schlechter konnte es also für die Dallügge-Sieben nicht laufen. Timmerlah liegt nun zwei Punkte vor dem DSC. Im Hinspiel behielten die Hasenmelkerinnen mit 19:18 die Oberhand. Der DSC muss sehr auf der Hut sein und darf die Gastgeberinnen keinesfalls ins Spiel kommen lassen.

Verliert Timmerlah, wäre der DSC zwar punktgleich, doch der TSV hat das bessere Torverhältnis und würde auf Platz zehn bleiben. Alles, was zählt, ist nur ein Auswärtssieg des DSC. Alles andere würde wohl zum Abstieg nach nur einem Jahr Landesliga führen.

Am Samstag steht dann das Spiel gegen den VfL Wittingen an. Die Gäste liegen mit 13 Punkten auf Platz neun und sind im Abstiegskampf noch nicht aus dem Schneider. Auch hier zählt nur ein Sieg für die Dallügge-Sieben. In Wittingen setzte sich der DSC mit 21:20 durch. Der DSC hat es also selbst in der Hand, um die Weichen zu stellen.

„Wir haben uns diese Situation nicht so vorgestellt. Ich werde wohl den kompletten Kader zur Verfügung haben. Wir müssen unbedingt die vier Zähler holen, ansonsten sieht es sehr schlecht aus“, so Trainer Andreas Dallügge. Nach einem Abstieg würde übrigens die Mannschaft fast unverändert zusammen bleiben. Und sie würde dann in der Regionsoberliga wieder die Landesliga anpeilen. (zrp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.