Handball-Landesliga Frauen: Rhumetal verliert

„Kein Vorwurf an die Mannschaft“

Peine. In der Handball-Landesliga haben die Frauen der HSG Rhumetal mit dem 22:28 (11:15) beim MTV Peine am Samstag die dritte Auswärtsniederlage in Folge kassiert.

„Es wurde über 60 Minuten gekämpft. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wir haben uns gute Chancen erarbeitet, sind damit aber wie so oft zu fahrlässig umgegangen“, urteilte Trainer André Friedrichs.

Seine Schützlinge hatten vor allem in der ersten Hälfte große Probleme mit dem Tempo der MTV-Sieben, hielten aber bis zum 10:11 Anschluss. Bis zur Pause konnte sich Peine etwas absetzen. Beim 17:18 (43.) war die HSG aber wieder dran, ehe die Heimsieben mit einem 5:0-Lauf die Entscheidung herbeiführte.

„Das war der Knackpunkt. Davon haben wir uns nicht erholt. Alles in allen war das eine gute Leistung, auch wenn es nicht zu einem Sieg gereicht hat. Die gleiche Einstellung brauchen wir auch in den nächsten Wochen“, forderte der Coach abschließend.

HSG: Kieslich, Uhl - Heise 1, Eichenberger 1, Dix 7/4, Spangenberg 3, Thiele 1, Speit 2, Bunyang 3, Kliemann 4. (zys)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.