Frauen der SVS/TSG gegen Göttingen 25:36

Keine Chance gegen Spitzenreiter

Auch ihre sechs Tore nützten nichts: Sina Benckwitz. Foto: Schröter

Hann. Münden. Nichts zu holen gab es für die Landesliga-Handballerinnen der SV Schedetal/TSG Münden bei der klaren 25:36 (13:19)-Heimniederlage gegen Spitzenreiter HSG Göttingen. Die Begegnung war in die Halle am Werraweg verlegt worden.

„Dieser Gegner war einfach zu stark für uns“, konstatierte SV-Trainer Jürgen Reimer, für den die Partie bereits nach zehn Minuten entschieden gewesen war. Nachdem seine eigene Mannschaft zunächst noch mit 1:0 in Führung gegangen war, wurde sie in der Folgezeit vom Gegner förmlich überrollt und lag nach besagten zehn Minuten bereits mit 2:8 hinten. Ein Rückstand, der nicht mehr aufzuholen war und der im Verlauf des Spiels kontinuierlich wuchs.

Grund für diese Niederlage war auf der einen Seite sicher die Stärke der Göttingerinnen, die vor allem im Angriff die sich bietenden Chancen konsequent nutzten und die den SVerinnen mit ihrem temporeichen Spiel kaum Luft zum Durchschnaufen gaben. Auf der anderen Seite offenbarten die Gastgeberinnen aber auch eklatante Schwächen. Zu viele technische Fehler und daraus resultierende Ballverluste, zu viele Fehlversuche selbst in aussichtsreichster Position und mit Maren Joel eine Torfrau zwischen den Pfosten, die an diesem Nachmittag vor allem bei Würfen von Außen kaum eine Hand an den Ball bekam ließen ein besseres Ergebnis einfach nicht zu.

„Das Problem ist, dass uns immer wieder mehrere Leistungsträgerinnen ausfallen und dass wir zuletzt auch unter der Woche wegen Krankheit nur schlecht trainieren konnten“, suchte Jürgen Reimer nach Gründen. Auch dafür, dass der eigentlich für sein Temperament und seine Motivationskünste bekannte Coach in diesem Spiel an der Außenlinie ganz ruhig blieb, hatte er eine Erklärung. „Was man nicht ändern kann, muss man eben so hinnehmen“, sagte er.

SV SVS/TSG Münden: Joel – Weise 6, Benckwitz 6/1, Endig 3/1, Köhler 4, Hufeland 2, Bihorac 1, Krause 1, Gallo 1, Bünger, Rogos, Münchberg. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.