Die Gäste aus der Kreisstadt siegen mit 35:20

Klare Verhältnisse am Burgberg! Northeimer HC II gewinnt deutlich im Rhumetal

+
Halt! Die Northeimerinnen Katharina Thiele (links) und Laura Herale bremsen gemeinsam die Rhumetalerin Alina Diedrich. 

Katlenburg – Yvonne Wode ballte am Sonntag in der Burgberghalle freudestrahlend die Fäuste. Unerwartet deutlich mit 35:20 (14:11) hatte die Reserve des Northeimer HC das Landesliga-Derby der Frauen bei der HSG Rhumetal für sich entschieden.

„Wir sind super glücklich und erleichtert. Der Sieg war wichtig für den Kopf. Die Mädels haben das über 60 Minuten richtig gut gemacht. Die Angriffe wurden konsequent vorgetragen. Endlich sind wir Gegenstöße gelaufen“, analysierte die NHC-Trainerin.

In der ersten Halbzeit hielt sich das Ergebnis aus Sicht der Gastgeberinnen in Grenzen. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel jedoch schnell. In der 37. Minute hatte sich Northeim bereits auf 19:13 abgesetzt. Rhumetals Abwehr fand immer seltener Zugriff und kein Mittel gegen das gut funktionierende Tempospiel des Kontrahenten. Der baute den Vorsprung so fast nach Belieben aus.

„Wenn wir unser Ziel Klassenerhalt erreichen wollen, müssen wir nachlegen. Sowohl physisch als auch technisch gibt es Defizite. Da hat Northeim deutlich mehr Möglichkeiten. Deshalb geht das Ergebnis auch in der Höhe in Ordnung“, bilanzierte der Rhumetaler Coach Andreas Oppermann.

Das Derby litt unter der kleinlichen Leitung der Unparteiischen. Warum es in einer absolut fairen Partie 15 Zeitstrafen und vier rote Karten gab, wird wohl ihr Geheminis bleiben.

HSG:Bergolte, Bremer - Fromme, von Berg 8/6, Isermann, Engelking 1/1, Freckmann, Lips 2, Bertram 3, Hake 5/2, Bünger, A. Diedrich, Nolte 1.

NHC:Rien, Reuter - Schmidt 6, Chantal Meyer, Herale 3, Hansen 1, Thiele 12/7, Gebhardt 4, Pia Meyer 1, Kaufmann 4, Marie Magerkurth 2, Anna Magerkurth 2.   zys

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.