Handball-Landesliga Frauen: Rhumetal 22:34

„Das war nix“

Northeim. Für die Handballerinnen der HSG Rhumetal setzte es Samstag in Braunschweig eine deftige Pleite.

Eintracht Braunschweig - HSG Rhumetal 34:22 (19:10). „Wir haben überhaupt nicht ins Spiel gefunden. Das war nix“, zeigte sich Sascha Friedrichs enttäuscht. „Wir haben viele Fehler produziert und in der Abwehr nahezu körperlos gespielt.“ Die angespannte Personalsituation wollte der Trainer nicht als Ausrede gelten lassen, zumal auch der Gegner nicht in Bestbesetzung antrat. Ausnehmen wollte Friedrichs von seiner Kritik nur Lisa Hake, die eine engagierte Vorstellung zeigte, und mit Abstrichen Marie Behrens.

HSG: Kieslich, Rein - Fromme, Ellrott 6/3, Engelking, Gräber 1, Eichenberger 2/1, Freckmann 1, Hake 6, Alina Diedrich 2, Behrens 4, Adamek. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.