Northeim II schlittert in den Tabellenkeller

Miriam

Barum. Einen heftigen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt haben die Landesliga-Handballerinnen des Northeimer HC am Sonntag einstecken müssen. Sie unterlagen mit 13:22 (4:10) beim TV Gut Heil Barum.

„Wenn ich unsere Leistung als katastrophal beschreiben würde, wäre das noch geschmeichelt“, fand Trainer Rainer Pischke deutliche Worte nach der Pleite, die sein Team (bei zwei Absteigern) auf den drittletzten Platz rutschen lässt.

Als Weltmeister im Chancenauslassen entpuppte sich der NHC. Vier vergebene Siebenmeter, acht bis zehn Holztreffer und ebenso viele frei vergebene Gelegenheiten belegen dies. Lobende Worte fand Pischke lediglich für Julia Möhrs, die ihre Sache am Kreis gut gemacht hat, und Denise Bergmann, die einen starken Einstand feierte.

NHC: Kühne, Rien - Halm 4, Schmidt, Rieck, Herale 2, Krüger 1, Lösky, Kaufmann 1, Möhrs 3, Bergmann 2/1, Hardeweg. (mwa) Foto:  ZYS

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.