Handball-Landesliga Frauen: HSG gewinnt mit 20:18 gegen Nord Edemissen

Rhumetal macht’s spannend

Knappe Kiste: Die HSG Rhumetal fuhr am Sonntag gegen Nord Edemissen einen Heimsieg ein. Julia Spangenberg (am Ball) steuerte vier Treffer dazu bei. Foto: zje

Katlenburg. Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Rhumetal haben ein Abrutschen in das untere Tabellendrittel am Sonntag in einem am Ende dramatischen Spiel erfolgreich verhindert. Die Mannschaft von Trainer André Friedrichs setzte sich gegen die HSG Nord Edemissen mit 20:18 (9:6) durch.

Ehe der Erfolg eingetütet war, musste der Coach aber einige nervenaufreibende Minuten hinter sich bringen. „Ich muss so etwas nicht unbedingt haben. Ich hätte auch nichts dagegen gehabt, wenn wir unseren Stiefel souverän heruntergespielt und deutlich gewonnen hätten“, gestand er nach dem Duell.

Nach starker erster Halbzeit führte Rhumetal mit drei Treffern, was deutlich zu knapp war. „Wir haben etliche Gegenstöße völlig unnötig vergeben“, bemängelte Friedrichs. Und dafür gab es nach dem Wechsel die Quittung. Nach dem 10:10 lief plötzlich nichts mehr. „Auf einmal hatten wir absolut unerklärliche Fehler in unserem Spiel. Das war die totale Verunsicherung.“

Der Coach nahm eine Auszeit, um den Lauf der Gäste zu stoppen. Das gelang. Nach 11:15- und 12:16-Rückstand glich der Gastgeber beim 17:17 wieder aus. „In dieser Phase hat Dorothea Speit in der Abwehr bärenstark gespielt. Außerdem hat Daniela Kieslich im Tor drei hundertprozentige Bälle pariert“, lobte Friedrichs.

Nach dem 18:18 traf nur noch Rhumetal und fuhr so den Heimsieg ein. „Wir haben es einfach viel zu spannend gemacht. Schaut man nur auf die zweite Hälfte, wäre ein Remis gerecht gewesen. Guckt man aber auf die ganzen 60 Minuten, dann geht unser Erfolg schon in Ordnung.“

HSG: Kieslich - Dix 8/4, Eichenberger, Heise, Rentzsch, Spangenberg 4, Speit 3, Thiele 1, Deppe, Jordan 1, Bünger 3. (mwa)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.