Handball-Landesliga: 25:22 gegen SG Zweidorf/Bortfeld

Frauen der HSG Rhumetal setzen Siegesserie im vierten Spiel fort

Katlenburg. Die Handballerinnen der HSG Rhumetal haben in der Burgberghalle mit dem 25:22 (13:10) über die SG Zweidorf/Bortfeld ihre weiße Weste in der Landesliga verteidigt.

„Zweidorf war ein unangenehmer Gegner. Aber wir haben ihn besiegt“, sagte Sascha Friedrichs, nachdem sein Team in einer zerfahrenen Partie die Zähler sieben und acht eingefahren hatten. Probleme bereitete der HSG die unorthodoxe Abwehr der Gäste. Fünf plus Eins und offensive Außen provozierten Rhumetaler Ballverluste. „Aber wir haben körperlich dagegen gehalten und es als Team gelöst“, lobte Friedrichs. Sein ausgeglichen besetzter Kader zahlte sich aus und fing den verletzungsbedingten Ausfall von Janine Ellrot auf.

HSG: Kieslich - Heise 6, Hake 1, Jünemann, Ellrott 7/4, Engelking 2, Gräber 2, Spangenberg, Eichenberger 6/1, Behrens, Adamek, J. Diedrich, A. Diedrich 1. (zys)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.