Handball-Landesliga Frauen: Rhumetaler Remis

Den Sieg verpasst

Katlenburg. In der Handball-Landesliga mussten sich die Frauen der HSG Rhumetal am Sonntag im Heimspiel mit einem 33:33 (14:18)-Unentschieden gegen den VfL Wittingen zufrieden geben. Nach einem Torfestival, das zwei indisponierten Abwehrreihen geschuldet war, sprach Rhumetals Coach Sascha Friedrichs von einer gerechten Punkteteilung.

Nach ausgeglichenem Beginn erkämpften sich die Gastgeberinnen eine 14:12-Führung. Eine eigene Auszeit ging dann jedoch nach hinten los und mündete in einen 6:0-Lauf des Kontrahenten. Bis zur 42. hatte die HSG aber wieder ausgeglichen. Dramatisch wurde es in der Schlussminute: Fünf Sekunden vor dem Abpfiff erhielt Rhumetal einen Strafwurf zugesprochen. Janine Ellrott, die zuvor vom Punkt ausnahmslos sicher verwandelt hatte, scheiterte aber an Wittingens Torhüterin.

HSG: Kieslich, Rein - Behrens, Adamek, A. Diedrich 1, J. Diedrich 2, Eichenberger 6, Ellrott 9/5, Engelking, Gräber 5, Hake 3, Heise 7, Jünemann, Spangenberg. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.