Klare Heimniederlage

SV Schedetal präsentiert sich als als Aufbaugegner

+
Harter Einsatz: Muriel Jerrentrup wird von Jennifer Schönknecht (links) und Sina Hirschel am Torwurf gehindert.  

Gimte. Bitterer Tag für die Landesliga-Handballerinnen des SV Schedetal Volkmarshausen: Im Duell der Aufsteiger unterlag die Mannschaft der Geismarer Reserve deutlich mit 20:27 (10:15) und betätigte sich dabei als Aufbaugegner für die zuletzt dreimal in Folge unterlegenen Gäste.

Klar, dass nach dem Abpfiff auf Gästeseite nicht nur die ehemaligen Volkmarshäuserinnen im Göttinger Kader, Alena Linze und Neele Diek (sechs Tore von Rechtsaußen), gut gelaunt waren. Auf der anderen Seite herrschte aber auch keine Untergangsstimmung. Eher scheint das Verweilen auf einem Abstiegsplatz nach acht Niederlagen in bislang zehn Spielen zur Gewohnheit zu werden. Die Leistung des SVS gegen Geismar lässt auch kaum Hoffnung aufkommen, dass sich daran noch mal etwas ändert. Das Fehlen von Carolin Löhrer (Knochenhautentzündung) hinterließ im Rückraum deutliche Spuren: Kaum Druck aus der zweiten Reihe und damit auch kein Kreisläuferspiel – für die Geismarer Abwehr war es über weite Strecken ein entspannter Nachmittag.

Nur in den ersten 20 Spielminuten (7:6 und 9:9) zeigten die Gastgeberinnen, wie es gehen könnte. Da präsentierte sich die Abwehr um den Mittelblock mit Liv Willenweber und Benita Wahle zupackend und gut abgestimmt. Im Angriff wurden viele Chancen genutzt, sodass Konter-Gegentore zunächst verhindert wurden. Dieses Niveau konnten die Gastgeberinnen aber nicht länger halten. Und da ein gut aufgezogenes Konterspiel weiter ein Wunsch bleibt, wurden die SVS-Spielerinnen immer wieder ins mühselige Positionsspiel gezwungen. Dieses war am Sonntag in der Gimter Halle für die Landesliga aber nicht ausreichend. Lediglich Linksaußen Michelle Weise konnte mit vier Toren in den letzten zehn Minuten noch mal aufdrehen. Aber zu diesem Zeitpunkt war längst schon alles gelaufen.

Am kommenden Wochenende geht es für den SV Schedetal Volkmarshausen zum Tabellenachten, Northeimer HC II.

SV Schedetal Volkmarshausen: Rein, Körber – Weise 8, Kaps 3/1, Jerrentrup 3/2, Janotta 2, Willenweber 2/1, Wahle 1, Doppe 1, Stenzel, Rutetzki, Burg, Fiedler, Toll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.