Frauenhandball

SV Schedetal überrascht MTV Braunschweig

+
Auch sie zeigte eine überzeugende Leistung: Pia Gallo erzielte im Heimspiel gegen den Tabellenfünften vier Treffer.

Gimte – Frauenhandball-Landesligist SV Schedetal Volkmarshausen feierte den zweiten Sieg in Folge. In einem von großem Tempo geprägten Spiel setzte sich der SVS mit 28:24 (18:10) gegen den MTV Braunschweig durch.

„Braunschweig ist Tabellenfünfter, weshalb die Statistik eigentlich gegen uns sprach“, sagte SVS-Trainer Michael Orlob. „Letztlich hat sich aber unsere tolle Teamleistung mit vielen Torschützen durchgesetzt. Das hat wirklich Spaß gemacht.“

In dieser Partie machte der SVS deutlich, dass er vielleicht doch das Zeug für ein weiteres Jahr Landesliga besitzt. Die Gastgeberinnen begeisterten die Zuschauer, die deshalb auch viel Applaus spendeten. Von Beginn an lag der SVS vorn. Stark agierte zunächst besonders die Deckung, die sehr präsent und körperbetont den Gästen früh den Zahn zog. Dem SVS gelang es, die besten Torschützinnen der Gäste, Christina Wählisch (zuvor 104 Mal erfolgreich) und Marleen Rutenberg (79) an die Kette zu legen. Wählisch erzielte zwar sieben Treffer, davon waren aber sechs Siebenmeter.

Zum Ende hin konnte der MTV Braunschweig zwar noch etwas Ergebnis-Kosmetik betreiben, aber der Sieg des SVS geriet nicht mehr in Gefahr. Einen guten Einstand feierte die aus der Jugend hochgerückte Jasmin Kalz, die ebenfalls einen Treffer beisteuern konnte.

SV Schedetal Volkmarshausen: Rein, Körber – Weise 5, Jerrentrup 4, Löhrer 4, Gallo 4, Doppe 3/1, Wahle 2, Fiedler 2, Willenweber 2/1, Kalz 1, Stenzel 1, Janotta, Rutetzki.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.