Handball-Landesliga Frauen: Die Überraschung nur knapp verpasst

Northeim II liefert Spitzenreiter Göttingen beim 29:32 großen Kampf

Abgezogen: Die Northeimerin Miriam Halm (am Ball) erzielte gegen die HSG Göttingen um Mareike Lieseberg (li.) und Janica Voigt vier Treffer. Foto: Jelinek

Northeim. In der Handball-Landesliga der Frauen brachte die Reserve des Northeimer HC die HSG Göttingen gestern an den Rand einer Pleite, musste sich dem Spitzenreiter dann aber doch noch 29:32 (14:19) geschlagen geben.

Damit nahm nicht das bessere, sondern das glücklichere Team beide Zähler mit. Der Sieg des Favoriten war schmeichelhaft und im Wesentlichen das Resultat der Einzelaktionen von Kimberly Schmieding und Janica Voigt. Dass sie deren Räume nicht zustellen konnten, muss sich die NHC-Abwehr ankreiden lassen. Spielerisch waren die Gastgeberinnen allemal ebenbürtig.

Dennoch schien zur Pause bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Dank der glänzend auftrumpfenden Laura Herale hatte Northeim den Gegner zwar noch in Sichtweite. Fünf Tore waren aber eine schwere Hypothek. Doch die NHC-Sieben suchte nach dem Wechsel verbissen ihre Chance – und bekam sie auch.

Mit vier Treffern in Serie zum 24:22 (45.) drehte sie das Spiel. Der Favorit kam ins Wanken, nachdem Caro Rien zwei Siebenmeter abwehrte. Doch nun avancierte Miriam Halm zum großen Pechvogel. Gleich dreimal in Folge setzte sie das Leder an die Latte. Jeweils im Gegenzug schlugen die Gäste daraus erbarmungslos Kapital. Bis zum 26:27 durfte der NHC hoffen, ehe sich Göttingen endgültig absetzte. Zumindest einen Punkt hätte die Heimsieben für ihren couragierten Auftritt aber verdient gehabt.

NHC: Kühne, Rien - Halm 4, Schmidt 1, Rieck 2, Fröchtenicht 2, Herale 9, Becker 1, Lösky 3, Engel, Hartmann 6/5, Kaufmann 1, Krüger. (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.