In der Schlussphase fehlen Tore

SV Schedetal Volkmarshausen verliert beim Tabellenletzten Plesse

+
Verlor mit dem SV Schedetal das wichtige Spiel bei der HSG Plesse II: Michelle Weise.

Beim zuvor punktlosen Tabellenletzten HSG Plesse/Hardenberg II musste sich die Koltscynski-Sieben mit 19:24 (11:14) geschlagen geben.

Beim SVS war an diesem Tag die Abwehr zu unbeständig und Plesse nutzte diese Chance. SVS-Trainer Lars Koltscynski meinte: „Wir waren in der Defensive viel zu zögerlich. Aber auch vorne haben wir zu viel liegen lassen. Es war zudem ein hartes Spiel, womit wir so unsere Schwierigkeiten hatten.“

In der ersten Hälfte lag der SVS konstant mit vier Toren im Hintertreffen. Zu Beginn der zweiten 30 Minuten zeigten die Gäste eine etwas stabilere Leistung und kamen durch Carolin Löhrer zum 15:15-Ausgleich. 

Niederlage konnte trotz allem nicht verhindert werden 

Weise erzielte das 18:19 (54.). Plesse ließ sich aber nicht beeindrucken und setzte sich erneut ab. Der SVS versuchte noch einmal durch einige Umstellungen eine Wende herbeizuführen, aber die Niederlage konnte nicht verhindert werden.

SV Schedetal: Rein, Körber – Weise 8, Doppe 4/1, Schott 2, Jerrentrup 2/2, Löhrer 2, Fiedler 1, Hübner, Wahle Kalz, Reuter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.