In Vorsfelde ist Zählbares das Ziel

Northeim. Vor einer hohen Hürde steht der Northeimer HC II in der Handball-Landesliga der Frauen. Die Crew von Rainer Pischke und Katja Klein gastiert Samstag (17.30 Uhr) beim MTV Vorsfelde.

Bis vor kurzem durfte man dort noch von höheren Weihen träumen. Zum Jahreswechsel war man in Schlagdistanz zum Titelfavoriten aus Göttingen. Es folgten aber Pleiten gegen Salzgitter und Edemissen. Auch bei Schlusslicht Barum kam das Team nicht über ein Remis hinaus.

Die Northeimerinnen wollen den Schwung des Heimsieges über Wittingen mit nach Vorsfelde nehmen. Allerdings werden Janina Fröchtenicht und Jule Lösky nicht dabei sein. Gut möglich, dass Nele Hansen aus der Dritten mitfährt. „Wir müssen erneut so gut in der Deckung spielen, um in unser Tempospiel zu kommen“, fordert Coach Rainer Pischke. „Es wird Zeit, dass wir die Auswärtsserie durchbrechen. Bisher haben wir uns da häufig unter Wert verkauft.“ (zys)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.