Landesliga: Ost-Mosheim mit starken 25:13-Erfolg im Abstiegskampf

Abwehrbollwerk bringt Sieg

Unbändiger Kampfeswille: Ost-Mosheims Wojtek Lalek (am Ball) bot eine starke Leistung. Hier lässt der Linksaußen Wanfrieds Stefan Schröder stehen und erzielt einen seiner vier Treffer. Foto: Hahn

Ostheim. Die Landesliga-Handballer des TSV Ost-Mosheim haben einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf eingefahren. Gegen den VfL Wanfried gewann das Team von Trainer Mario Lubadel mit 25:13 (12:7).

Grundlage des Erfolges war eine überragende Abwehrreihe mit Matthias Helferich und Philipp Bachmann im Mittelblock, hinter der Torhüter Alexander Lubadel zur Höchstform auflief. Dem ehemaligen Zweitligaspieler Stefan Schröder gelang gegen die starke TSV-Deckung gerade mal ein Treffer. „Wir haben von der ersten bis zur letzten Minute durchgezogen und das umgesetzt, was wir uns im Training erarbeitet haben“, freute sich TSV-Coach Lubadel.

Das 1:0 durch Kreisläufer Milos Milosejevic sollte die einzige Führung der Gäste bleiben. Angetrieben von Philipp und Nico Bachmann erspielten sich die Hochländer eine 5:1-Führung (10.), die sie in der Folge weiter ausbauten. Zur Hochform lief Linksaußen Wojtek Lalek auf. Der Routinier meldete Wanfrieds Torjäger Alexander Hobbie ab und wusste zudem als sicherer Vollstrecker zu überzeugen.

Mit Kampf und Einsatz überbrückte der TSV auch Schwächephasen. Beim 18:11 (45.) durch Adrian Barbura war eine Vorentscheidung gefallen. Die Gastgeber ließen sich in der Schlussphase auch von der harten Gangart des VfL nicht beeindrucken. Dabei feierte der junge Linksaußen Adrian Kriegisch mit zwei Treffern ein gelungenes Landesliga-Debüt.

TSV: Lubadel (1-60., 20 P.) Wittig (bei einem 7m) - Lalek 4, N. Bachmann 5/2, P. Bachmann 4, Harbusch 2, König, Helferich 3/3, Schröder, Barbura 3, Kusiek, Kinnback 1, Appelt 1, Kriegisch 2/1.

Von Marcel Glaser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.