Österreicher übernimmt Zwehrener Männer

Alles klar mit Trainer Kopeinigg

Wird Trainer in Zwehren: Michael Kopeinigg. Foto:  Archiv/nh

Kassel. Die aus der Handball-Landesliga absteigende Männermannschaft der HSG Zwehren/Kassel wird in der kommenden Saison von Michael Kopeinigg trainiert. Der ehemalige Zweitliga-Spieler der MT Melsungen und Nationalspieler Österreichs, der auch schon Trainer in Gensungen war, hat vor einigen Jahren bereits erfolgreich als Jugendtrainer in Zwehren gearbeitet. Zuletzt war der mit seiner Familie in Zwehren lebende Betriebswirtschaftler selbst noch aktiv beim A-Bezirksligisten VfB Viktoria Bettenhausen.

Nach zahlreichen Abgängen aus dem bislang von Harald Meißner (künftig Eintracht Baunatal II) trainierten Team wird der 43 Jahre alte Kopeinigg mit einer Mannschaft vornehmlich aus dem eigenen Nachwuchs in der Bezirksoberliga einen Neuanfang beginnen. Ziel ist es, mittelfristig wieder den Aufstieg in die Landesliga zu schaffen. (frz/sam)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.