Landesliga: OMO unterliegt 24:26

Angriff agiert zu harmlos

Stefan

Ost-Mosheim. Nur knapp hat der TSV Ost-Mosheim eine Überraschung in der Handball-Landesliga verpasst. Das Team von Trainer Mario Lubadel unterlag Oberliga-Absteiger HSG Baunatal mit 24:26 (13:12).

„Wir haben im Angriff schlecht gespielt. Aber mit einer normalen Schiedsrichterleistung hätten wir die Partie gewonnen“, ärgerte sich TSV-Coach Lubadel über die offensichtliche Benachteiligung seines Teams durch die Unparteiischen Gauß/Kling.

Die Hochländer starteten gut in die Partie und führten schnell mit 2:0 und 7:4. „Wir haben das ganze Spiel eine super Einstellung gezeigt, aber Kampf allein reicht nicht. Im Angriff haben wir nicht konsequent gespielt und uns in 1:1-Situation verstrickt.“ Bis zum 17:16 lagen die Gastgeber noch in Front, ehe strittige Zeitstrafen gegen Matthias Helferich, Stefan Harbusch und Trainer Lubadel wegen Reklamierens den TSV aus dem Konzept brachten. „Das darf mir nicht passieren. Ich habe dadurch das Team geschwächt“, erklärte der 47-Jährige. Baunatal zog auf 20:24 davon, doch die Gastgeber kämpften sich wieder auf 24:25 heran. Zu mehr reichte es aber nicht.

Tore TSV: Harbusch 3, Lalek 1, Schröder 2, Barbura 2, Helferich 4/3, Kusiek 3, Bachmann 9/4. (mgx) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.