Landesliga-Handballer

Aufgabe geschafft: TG Rotenburg rettete den Alheimerturm

+
Bombenentschärfung: Die Handballer der TG Rotenburg bei einer Team-bildenden Maßnahme, bei der sie gleich mal den Alheimerturm retteten.

Rotenburg. Das Aufatmen war groß: Nur knapp ist der Alheimerturm, ein Wahrzeichen Waldhessens, der Sprengung entgangen.

Gerettet haben ihn, wie unsere Zeitung aus zuverlässiger Quelle erfuhr, die Landesliga-Handballer der TG Rotenburg. Ihnen gelang es kurz vor der Katastrophe, eine Bombe zu entschärfen.

Robert Nolte, Trainer der TGR, erzählt schmunzenlnd von den Taten seines Teams. Sein Trainerkollege Uwe Mäusgeier hatte unlängst den Kontakt zur Rotenburger Firma German Quest geknüpft, die für Gruppen und Mannschaften ein Event namens „Escape Forest“ anbietet: In vorgegebener Zeit muss eine Gruppe gemeinsam Aufgaben bewältigen, Lösungen finden und dabei jede Menge Schweiß vergießen.

Im konkreten Fall bedeutete das: Zahlenschlösser knacken, Feinden die Bombe abspenstig machen und den richtigen Draht durchschneiden, der sie unschädlich macht. „Elf Minuten vor der Zeit ist das den Jungs gelungen“, erzählt Robert Nolte. Zur Belohnung gab es Essen und Getränke an der Alheimerhütte.

Hintergrund der Team-bildenden Maßnahme war natürlich, dass insbesondere die jungen Spieler, die neu zum Landesligakader stoßen, näher an die Mannschaft rücken sollten. „Und es gab einige Erkenntnisse – wer bringt sich wie ein, wer geht voran, wer übernimmt Verantwortung. Da hat sich niemand rausgezogen, alle waren rege dabei“, war der Trainer zufrieden.

Zufrieden war er auch schon mit den ersten herkömmlichen Trainingseinheiten. „Dreimal haben wir intensiv gearbeitet. Es sind jetzt fast alle beisammen. Wir bauen verstärkt auf die Jugend“, sagt Nolte.

Das beweisen die Neuzugänge von Luca Schumann, Maurice Reyer und kürzlich Jonas Barzov. Philipp Debus hatte unlängst Fußprobleme, konnte aber im Wald am Al-heimer voll mit anpacken. Ansonsten sind alle fit.

Los geht’s am 15. September

Für die TG Rotenburg geht es am 15. September in eigener Halle zwar nicht um die Rettung des Alheimerturms, aber immerhin um die ersten Punkte der neuen Handballsaison in der Landesliga. Gast in der Großsporthalle ist dann die MSG Großenlüder/Hainzell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.