38:31 – Dittershausen schlägt Flieden

Aufsteiger kommt in Liga an

Hinnerk Hrdina

Fuldabrück. Beim Aufsteigerduell mit dem TV Flieden glückte den Landesliga-Handballern der TSG Dittershausen dank einer guten kämpferischen Leistung im ersten Heimspiel mit 38:31 (17:12) der erste Saisonsieg.

Vor rund 250 Zuschauern entwickelte sich schon in den ersten Minuten ein ausgeglichenes, schnelles Spiel. Von ihren Anhängern lautstark unterstützt, hielten die Gäste die Partie bis zum 8:8 offen. Dies sollte der letzte Gleichstand gewesen sein. Danach setzte sich die TSG von Trainer Hinnerk Hrdina auf 15:10 ab und hielt den Fünf-Tore-Vorsprung bis zur Pause.

Auch nach dem Wechsel kamen die Gäste zunächst nicht näher. Ab der 40. Minute kämpften sie sich dann aber bis auf ein Tor heran. Dittershausen hielt dagegen und verschaffte sich spätestens mit dem 30:25 (50.) wieder ein beruhigendes Polster.

In den Schlussminuten versuchte Flieden heranzukommen. Aber die Osthessen schlossen ihre Angriffe schwach ab, sodass die TSG über die erste und zweite Welle häufig zum Erfolg kam.

Tore Dittershausen: Ja. Braun 3, Ch. Siebert 8, T. Poppenhäger 4, Heß 2, M. Reinbold 9, Berninger 1, Vaupel 1, L. Reinbold 10. Foto: Malmus/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.