Handball-Landesliga: Oschmann und Kurzrock übernehmen – Sieg gegen TV Alsfeld

Baunatal entlässt Hogreve

Hier noch bei der Mannschaft: Unser Bild zeigt Erik Hogreve (Mitte) bei einer Auszeit umringt von seinen ehemaligen Spielern Martin Reinbold (rechts unten) und Max-Malte Wagenführ (dahinter).

Baunatal. Paukenschlag bei der HSG Baunatal: Trotz des starken Saisonstarts mit nur einer Niederlage trennte sich der Verein von Erik Hogreve. Schon am Sonntag beim 25:21-Sieg gegen den TV Alsfeld, saß Hogreve nicht mehr auf der Bank.

Zwar leitete Hogreve unter der Woche noch das Training, doch bis zum Wochenende ging alles sehr schnell. Pressewart Uwe Oschmann: „Wir als Vorstand haben das Geschehen schon länger beobachtet. Nach den jüngsten Eindrücken mussten wir jedoch handeln. Die Philosophie von Verein und Trainer ging zu weit auseinander. Außerdem wollten wir nicht, dass die Mannschaft den Spaß am Handballspielen verliert.“

Hogreve wurde die Trennung am Samstag mitgeteilt. Von Vorstandsseite aus geschah dies in beidseitigem Einvernehmen. Dies sieht Hogreve jedoch etwas anders. Denn für ihn kam die Trennung sehr überraschend. „Es gibt immer kleinere Probleme in einer Mannschaft. Das ist normal. Ich löse Probleme anscheinend anders, als dies erwartet worden war.“ Vorher habe er keine Anzeichen einer Trainerentlassung wahrgenommen. Er wurde vor vollendete Tatsachen gestellt.

Wie schon am Sonntag sollen nun Kapitän Tobias Oschmann und Torwarttrainer Sascha Kurzrock die Geschicke des Teams leiten. Pressewart Oschmann: „Beide sind im Team akzeptiert. Das wird unsere Lösung bis zum Saisonende sein.“ Somit hat der Vorstand auch genügend Zeit für die Trainersuche. Die HSG will sich mit der Entscheidung Zeit lassen und nichts überstürzen.

Die Unruhen im Vorfeld der Partie wirkten sich auch auf das Spielgeschehen aus. Viel zu nervös spielte die Heim-Sieben. Zahlreiche freie Torchancen wurden vergeben und Baunatal lief häufig einem Rückstand hinterher. Erstmals in der 53. Minute konnte Baunatal wieder in Führung gehen. Alsfeld war sichtlich angeschlagen, was Baunatal nutzte. In der Folge funktionierte alles im Angriff. Und auch in der Abwehr wurde mit mehr Biss verteidigt, sodass am Ende ein hart umkämpfter Sieg zu Buche stand.

Tore HSG: Kusiek 3, Feckler 3, Oschmann 7/5, Adam 1, Mett 3, Wagner 4, Horn 2, Seibert 2.

Von Fynn Welch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.