HSG verliert in Korbach Spiel und Kusiek

Baunataler Pechsträhne hält an

Florian Kusiek

Kassel. Die Männer der HSG Baunatal mussten in der Handball-Landesliga die zweite Niederlage binnen zwei Tagen hinnehmen. Beim TSV Korbach unterlagen die Baunataler 26:30 (12:12) und verloren im Kampf um den Titel weiter an Boden.

Den ohnehin vom Verletzungspech verfolgten Baunatalern fehlte gegen Korbach auch Marc Adam, der sich im Spiel am Vortag in Vellmar (24:35) am Arm verletzt hatte.

Dennoch hielt Baunatal in der ersten Hälfte mit. 20 Minuten lang stellte die HSG eine kompakte Abwehr und lag mit zwei Toren vorn. Doch dann der nächste Schock: Florian Kusiek verletzte sich, und von da an nahm der TSV HSG-Spielertrainer Tobias Oschmann in Manndeckung. Die HSG gab nicht auf und kämpfte weiter. Das klappte bis zur 50. Minute, danach schwanden die Kräfte. Der TSV zog davon, und Baunatal hatte nichts mehr zuzusetzen. Baunatal: Henkel, Suter - Ertner, Reinbold 4, Wagner 2, Oschmann 4/1, Wagenführ 7/3, Feckler 5, Ganasinski 2, Kusiek 2, Volland. (ptw)

Lohfelden verliert in Körle

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Lohfelden/Vollmarshausen verloren bei der FSG Körle/Guxhagen 26:31 (11:17). Nur bis zum 4:4 (7.) hielten sie mit, dann zogen die Gastgeberinnen über 10:5 (15.) bis zur Pause auf 17:11 davon. Auch nach Wiederanpfiff bestimmte Körle die Partie. (red) Foto: Kasiewicz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.