Handball 

Zum Abschluss ein Derby: Wehlheiden empfängt Dittershausen

+
Abgesprungen: Jonas Kutzner (Mitte, hier gegen die Baunataler Christian Vogt und Lennart Kusan) empfängt mit Wehlheiden den TSG Dittershausen.

Kassel. Die TG Wehlheiden bestreitet ihr vorerst letztes Spiel in der Handball-Landesliga. Und für den Absteiger steht zum Saisonabschluss ein Derby auf dem Programm.

Zu Gast ist am Samstag die TSG Dittershausen (17.30 Uhr, Königstorhalle).

In der vergangenen Saison sorgten die Wehlheider als Aufsteiger noch mächtig für Furore. Früh war das Thema Abstiegskampf vom Tisch. Auf einem achtbaren sechsten Platz beendete der Neuling die Runde und zählte damit zu den großen Überraschungen. Das Kontrastprogramm hingegen in dieser Spielzeit. Häufig fehlte das Glück und noch häufiger das Personal.

Kleinigkeiten waren entscheidend, wie es viele knappe Niederlagen belegen. Der Blick richtete sich für das Team von Spielertrainer Steve Winterhoff seit Saisonbeginn auf die untere Tabellenregion. Und am Ende war das, was sich lange abzeichnete, nicht mehr zu vermeiden – nämlich der Abstieg. Sebastian Kühn, Rückraumspieler bei der TGW, ist in Sachen Zielsetzung für die kommende Saison noch vorsichtig: „Wir werden uns nicht selbst unter Druck setzen und den direkten Wiederaufstieg als Ziel ausgeben. Mittelfristig wollen wir aber zurückkommen.“

Zunächst aber streben die Wehlheider einen erfolgreichen Saisonabschluss im Derby an. „Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen. Wichtig ist aber auch, dass sich niemand verletzt“, so Kühn. Der kommende Gegner steckte ebenfalls lange im Abstiegskampf. Der Saisonstart für Dittershausen lief alles andere als nach Plan. Mit dem Jahreswechsel kam dann aber die erhoffte Wende und damit auch das Selbstbewusstsein zurück.

Entscheidend war, dass die TSG in den Duellen gegen direkte Konkurrenten im Tabellenkeller überzeugte und die nötigen Punkte holte. Und so machte das Team von Trainer Sead Kurtagic frühzeitig den Klassenerhalt klar. Obwohl es sportlich um nichts mehr geht, wird auch Dittershausen den Anspruch haben, die Saison erfolgreich zu beenden. Favorit ist jedenfalls die TSG.

Von Raphael Wieloch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.