Handball-Landesliga: Hofgeismar/Grebenstein empfängt punktlose Alsfelder

SHG diesmal klarer Favorit

Offene Rechnung begleichen: In der vergangenen Saison verloren Maic Fehling und die SHG gegen TV Alsfeld. Am Sonntag ist Hofgeismar/Grebenstein klarer Favorit. Foto: zhj

Hofgeismar. Nach zwei Auftaktniederlagen ist die SHG Hofgeismar/Grebenstein nun in der Handball-Landesliga wieder auf Kurs und will im Heimspiel am Sonntag (17.30 Uhr) in der Kreissporthalle Grebenstein gegen den TV Alsfeld ihren dritten Sieg einfahren.

Nach dem 31:25-Erfolg bei Großenlüder/Hainzell geht die SHG mit reichlich Selbstvertrauen in die Partie gegen die Mittelhessen. Die Chancen, nach der unglücklichen 27:28-Heimniederlage der Vorsaison siegreich zu sein, stehen nicht nur wegen der drei Auftaktniederlagen der Alsfelder günstig. Schlimmer als die drei teilweise deutlichen Niederlagen wiegt beim TV der Verlust der Heimspielstätte, denn die Großsporthalle hat der Vogelsbergkreis zur Unterbringung von Flüchtlingen vorgesehen, so dass der TV nach Treysa und Schlitz ausweichen wird.

Sportlich konnte Alsfeld die Verluste ihrer Leistungsträger Philipp Amrhein und Jochen Stradal, die ihre Karriere beendet haben, bislang nicht kompensieren. Mit Spielertrainer Michael Stock, Spielmacher Daniel Czaja und Außen Marc Imberger hat der Vierte der Vorsaison aber immer noch überdurchschnittliche Spieler in seinen Reihen.

Die SHG dürfte jedoch in der Breite besser besetzt sein als der Gegner und will dies auch ausnutzen. „Wir müssen die ganze Spielzeit hinweg das Tempo hochhalten“, fordert SHG-Co-Trainer Andreas Kramski. Seine Mannschaft kann voraussichtlich vollzählig auflaufen. Lediglich hinter dem Einsatz von Florian Lindemann steht noch ein Fragezeichen.

Auch wenn die SHG diesmal als Favorit ins Spiel geht, sollte sie vor dem kommenden Gegner auf der Hut sein. Die momentan schwierige Situation der Alsfelder kann nämlich auch eine Trotzreaktion hervorrufen. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.