Handball-Landesliga: Hofgeismar/G. spielt gegen Kellerkinder Zwehren und Wanfried

SHG im Doppeleinsatz

Durchsetzen und treffen: Pelle Schilke kehrt wieder in die erste Mannschaft zurück und muss mit der SHG Hofgeismar/Grebenstein am Wochenende zwei Spiele absolvieren. Foto: zhj

Hofgeismar. Das Abstiegsgespenst endgültig vertreiben will am Wochenende Handball-Landesligist SHG Hofgeismar/Grebenstein. Dazu besteht gleich zweimal die Gelegenheit mit Spielen gegen zwei Mannschaften auf den Abstiegsplätzen.

Zunächst geht es am Samstag (19 Uhr) in der Kreissporthalle Hofgeismar gegen den Drittletzten HSG Zwehren/Kassel, bevor es am Sonntag (18 Uhr) in der Sporthalle der IGS zum Vorletzten VfL Wanfried geht.

Bei neun Punkten Vorsprung auf die Zwehrener dürfte wohl selbst bei einer Niederlage keine Gefahr drohen. Noch nicht ganz weit weg ist der viertletzte Platz angesichts von sechs Punkten Vorsprung auf Ost-Mosheim. Bereits ein Sieg wird reichen, bei nur noch zwei ausstehenden Spielen auch rechnerisch nicht mehr auf den viertletzten Platz zurückfallen zu können.

Gegen die HSG werden die Gastgeber wieder mit einer deutlich stärkeren Mannschaft als zuletzt beim 24:43 beim Spitzenreiter Melsungen II auflaufen. So werden die zuletzt in der Zweiten eingesetzten Florian Lindemann, Simon Adam, Pelle Schilke und Jan Erik Kleinschmidt wieder mit von der Partie sein. Kann die SHG an ihre bisherigen Leistungen gegen die Konkurrenz aus dem unteren Tabellendrittel anknüpfen, sollte sie das Spiel wie beim 35:32 im Hinspiel für sich entscheiden. Nur einen Tag später will die SHG beim Nachholspiel in Wanfried nachlegen. Da der VfL auch am Vortag bei Ost-Mosheim im Einsatz sein wird, liegt kein Nachteil für eine der beiden Mannschaften vor. Das Hinspiel gewann die SHG mit 25:22. (zmw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.