Handball-Landesliga Nord, Männer: TSV Korbach reist zur HSG Fuldatal/Wolfsanger

Druckvoll und geduldig spielen

Auf seine Paraden muss der TSV Korbach in den nächsten Monaten verzichten: Ivan Blagus muss wegen eines Sehnenabrisses am Daumen operiert werden. Foto: Spitzkopf/nh

Korbach. Nach dem überraschenden Punktverlust am vergangenen Wochenende gegen Hainzell muss der TSV Korbach in der Handball-Landesliga Nord der Männer am Sonntag auswärts wieder in die Erfolgsspur finden. Die Reise führt zum Aufsteiger HSG Fuldatal/Wolfsanger, Anpfiff ist um 18 Uhr.

Der Tabellendrittletzte sollte nach der Papierform kein unüberwindlicher Gegner für den TSV sein, aber das war am vergangenen Wochenende Hainzell/Großenlüder auch nicht. Trotzdem hat es für die Kreisstädter vor eigenem Publikum nur zum 31:31 gereicht. „Das wird in diesem Spiel nicht mehr passieren. Der Gastgeber ist Drittletzter, da ist Gewinnen Pflicht“, unterstreicht TSV-Spielertrainer Florian Ochmann.

Zumal die Ursachen für das Remis am vergangenen Samstag hausgemacht waren. Der TSV ließ in der Schlussphase komplett Übersicht und Cleverness vermissen und verspielte leichtfertig einen hohen Vorsprung.

Die im Sommer neugegründete HSG Fuldatal/Wolfsanger liegt mit derzeit 4:18 Zählern auf einem Abstiegsplatz und zeigte vor einer Woche beim 18:32 gegen Landwehrhagen eine schwache Leistung. Ochmann hat einen Mix von jungen und erfahrenen Spielern erkannt und warnt vor allem vor Spielmacher Donatas Kudzma und Torhüter Virginijus Petrauskas.

Mit Hinblick auf den starken Keeper muss der TSV im Angriff druckvoll sowie geduldig spielen und nicht überhastet abschließen. Denn Ballverluste verwertet Fuldatal durch schnelle Gegenstöße. „In der Abwehr müssen wir so agieren wie vergangene Woche, als wir mit der 6:0-Abwehr gerade in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt haben“, fordert Ochmann.

Der hat bis auf eine Ausnahme seinen kompletten Kader an Bord. Allerdings wird der TSV die gesamte Serie auf Keeper Ivan Blagus verzichten müssen, der aufgrund eines Sehnenabrisses am Daumen operiert werden muss. Da trifft es sich gut, dass Patrick Fingerhut zuletzt seine Form wieder gefunden hat. Als zweiter Torhüter rückt Bastian Lache aus der Reserve auf.

Zum Spiel setzt der TSV wieder einen Fanbus ein. Abfahrt ist am Sonntag um 15 Uhr am Parkplatz der Kreissporthalle. (wsx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.