Handball-Landesliga Nord, Männer: Korbach in Bad Hersfeld

„Ein dicker Brocken“

Achtung, starker Torhüter: Gegen Hersfelds Keeper Kai Hüter (Nummer 12) müssen Benjamin Buchloh und der TSV Korbach konzentriert im Abschluss zu Werke gehen. Foto: zws

Korbach. Nächstes schwieriges Auswärtsspiel für die Handballer des TSV Korbach: Der Tabellenführer der Landesliga Nord muss sich am Samstag ab 18.30 Uhr beim TV Hersfeld beweisen. „Ein dicker Brocken“, weiß auch Spielertrainer Florian Ochmann.

„Hersfeld ist neben Alsfeld die einzige Mannschaft, die Melsungen schlagen konnte. Und zuhause haben sie noch kein Spiel verloren“, verdeutlicht der TSV-Coach, dass die Partie alles andere als ein Spaziergang wird. Ob sein Team punkten kann, wird davon abhängen, ob die Kreisstädter den starken Hersfelder Rückraum um Andreas Krause, Lars Matthiessen und Marco Kemmerzell in den Griff bekommen. Dazu muss der Korbacher Angriff gegen den herausragenden Hersfelder Torhüter Kai Hüter im Abschluss höchst konzentriert zur Sache gehen. Damit würde Korbach auch das Tempogegenstoßspiel der Festspielstädter ausschalten.

Die personelle Situation hat sich aus Sicht von Ochmann leicht entspannt, es fehlen nur die langzeitverletzten Stephan Grötecke und Kapitän Robert Müller. Ansonsten sind alle Spieler fit, verstärkt wird die Mannschaft zudem vom A-Jugendlichen Vince Schmidt, einer der Korbacher Hoffnungsträger für die Zukunft.

Nachdem in der vergangenen Woche das Training aufgrund der Grippewelle abgesagt werden musste, wurde diese Woche wieder intensiv trainiert. Ochmann unterstreicht: „Die Punkte müssen her, wenn wir oben dran bleiben wollen.“ Dabei hofft der TSV auch wieder auf die Unterstützung der Fans. Der Bus fährt um 15 Uhr an der Kreissporthalle ab.

Bei Gegner Hersfeld fällt Michael Krause mit Kreuzbandriss lange aus, dazu schleppten sich zuletzt einige Akteure mit Erkältungen herum. (wsx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.