Handball: Harleshausen trennt sich von Trainer – Doktorovych soll Nachfolge antreten

Trennung: SVH entlässt Iljo Duketis

Abschied nach einem Jahr: Iljo Duketis ist nicht mehr Trainer der Harleshäuser Landesliga-Handballer. Auch Co-Trainer Pascal Zügler muss gehen. Archivfoto: Fischer

Kassel. Paukenschlag bei der SVH Kassel: Der Handball-Landesligist trennte sich am Mittwochabend von Trainer Iljo Duketis. In einer Pressemeldung nannte Abteilungsleiter Thomas Frohmüller sportliche Gründe als Ursache für die Entlassung.

Doktorovych

Auch Co-Trainer Pascal Zügler wurde freigestellt. Die Harleshäuser belegen nach vier Niederlagen in Folge Rang neun. „In der Mannschaft steckt mehr als sie bisher gezeigt hat. Sie könnte in der Tabelle einige Platz höher stehen“, erklärte Frohmüller.

Den neuen Trainer glaubt die SVH gefunden zu haben. Es handelt sich um Andrej Doktorovych. Laut Frohmüller wird dieser der Mannschaft am heutigen Abend vorgestellt. „Danach führen wir die erforderlichen Gespräche“, lässt Frohmüller offen, ob die endgültige Entscheidung bereits gefallen ist. Anstelle von Duketis und Zügler lenkt somit künftig ein früherer Spieler (bis 2013) der Harleshäuser deren sportlichen Geschicke.

Andrej

Für die Mannschaft kam die Entscheidung des Vereins unerwartet. „Wir waren sehr überrascht“, sagte Kapitän Jannik Schlosser. Nicht äußern mochte er sich darüber, wie die Spieler die Maßnahme beurteilen. Ein wenig konkreter wurde Milan Cermak: „Die Mannschaft ist nicht glücklich damit“, sagte der Rückraumspieler zur Trennung von den Trainern.

Duketis, der wie Zügler für eine Stellungnahme nicht zu erreichen war, hatte die SVH vor einem Jahr als OberligaSchlusslicht übernommen und nach dem Abstieg die sportliche Konsolidierung betrieben. Ob er wie vom Verein gewünscht dort in der Jugendarbeit tätig bleibt, ließ Duketis laut Frohmüller offen.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.