HSG Zwehren/Kassel: Fünf Minuten fehlen Zwehren zum Erfolg

Kassel. Eine unglückliche Niederlage kassierten die Landesliga-Handballer der HSG Zwehren/Kassel. Gegen die SHG Hofgeismar verlor das erneut ersatzgeschwächt angetretene Zwehrener Team 32:35 (15:16).

In einer von viel Kampf geprägten Partie schenkten sich beide Teams nichts. Während die Gäste aus Hofgeismar, die zuletzt nur knapp gegen Melsungen und Alsfeld verloren, zur Pause führten, war es an den Zwehrenern, im zweiten Spielabschnitt zurückzukommen.

Obwohl sich mit Fabian Ringleb ein weiterer Spieler verletzte und länger ausfallen wird, führten die Gastgeber bis kurz vor Schluss 31:30 (53.). „Zwei Fehlpässe, ein Lattentreffer und eine Zeitstrafe haben uns dann aber um den verdienten Lohn gebracht“, konstatierte Zwehrens Trainer Harald Meißner. In den letzten fünf Minuten gelang so den Gastgebern kein Treffer mehr und Hofgeismar nutzte die Schwächephase zu einem glücklichen Sieg. (red)

HSG Zwehren: Rittmeier 11/3, Griesel 9, Käse 6, Röhrscheid, Stingel je 3

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.