Handball Landesliga: Landwehrhagen verliert gegen Hünfeld deutlich

+
Auch seine sechs Tore vom Kreis nutzten dem HSC nichts: Arne Heyne.

Landwehrhagen. Vor nur wenigen Zuschauern musste Handball-Landesligist HSC Landwehrhagen auch gegen den ersatzgeschwächten Hünfelder SV eine deutliche 33:39 (16:20)-Niederlage einstecken.

„Das war eine unnötige Niederlage. 33 Tore sind gut, 39 Gegentreffer jedoch inakzeptabel. Die Abwehr hat wieder vollkommen versagt und im Abschluss unterliefen uns zu viel Fehler“, sagte Spielertrainer Sven Hinz.

Schon früh lief Landwehrhagen einem Drei-Tore-Rückstand hinterher. Erst als Sven Hinz drei Treffer in Folge gelangen, ging der HSC erstmals in Führung (9:8/15.). Die Freude währte jedoch nur kurz. Zunehmend unterliefen dem HSC in der Offensive schwere Abspielfehler die von den Gästen zu schnellen Kontern genutzt wurden. Hünfeld setzte sich Tor um Tor ab und ging mit sicheren vier Toren Vorsprung in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte konnte der HSC seine Chancen nicht nutzen und scheiterte zunehmend an der gut agierenden Abwehr der Gäste oder an Torhüter Christian Kratzig. Ab der 50. Spielminute konnte Landwehrhagen den Gästen nichts mehr entgegensetzen. Selbst in Unterzahl konnte der Hünfelder SV überzeugen und kam zu Torerfolgen.

Demgegenüber ließ Landwehrhagen jeglichen Kampfgeist vermissen. Man hatte den Eindruck, dass sich die Mannschaft längst in ihr Schicksal ergeben hat. Hünfelds Alexander Unglaube machte den Sieg mit vier Toren in Folge perfekt. Hünfelds Trainer war erleichtert. „Wir haben Landwehrhagen zu keinem Zeitpunkt unterschätzt. In der zweiten Hälfte waren wir die bessere Mannschaft und konnten unseren ersten Sieg in Landwehrhagen einfahren“, sagte Dominik Jäger.

HSC: Erlbeck, von Gemünden – Hinz 7/2, Heyne 6, Merwar 5, Holzhauer 4/1, Hörder 3, Becker 2, Brücker 2, Zimmermann 2, Rohdich 1, Brunnert 1, Kudzma, Schwenke. (zmf)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.